Informationen des Landes Berlin für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende

Інформація для біженців з України і для волонтерів
www.berlin.de/ukraine
www.berlin.de/ukraine/uk/

Geldleistungen

Euroscheine und Münzen

Arbeitslosengeld II

Arbeitslosengeld II können alle erwerbsfähigen leistungsberechtigten Personen im Alter von 15 Jahren bis zur gesetzlich festgelegten Altersgrenze zwischen 65 und 67 Jahren erhalten.

Erwerbsfähig ist jeder, der gesundheitlich in der Lage ist, mindestens drei Stunden am Tag zu arbeiten.

Leistungsbrechtigt ist, wer seinen Lebensunterhalt und den Lebensunterhalt der mit ihm in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln vor allem durch die Aufnahme einer zumutbaren Arbeit, aus dem zu berücksichtigtem Einkommen oder Vermögen sichern kann.

Grundsicherung – In den Teams des Leistungsbereichs wird die Höhe der staatlichen Unterstützung berechnet. Die Leistung zur Sicherung des Lebensunterhalts aller in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen bemisst sich nach der individuellen Bedürftigkeit. Die individuelle Bedürftigkeit ergibt sich aus dem gesetzlich festgelegten Bedarf, gekürzt um Einkommen und Vermögen.

Diese Leistung muss beantragt werden. Anträge können schriftlich oder mündlich gestellt werden. Erforderliche Unterlagen sind ggf. nachzureichen. Der Anspruch auf Leistung beginnt mit dem Tag der Antragstellung.

Der Antrag für einen gemeinsamen Haushalt gilt für alle Mitglieder dieser Bedarfsgemeinschaft (z.B. Ehegatten und Kinder).

Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben alle erwerbsfähigen leistungsberechtigten Personen im Alter von 15 Jahren bis zum Erreichen der Altersgrenze nach § 7a SGB II, wenn sie sich gewöhnlich in Deutschland aufhalten. Leistungen können auch Personen erhalten, die mit einem erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in einer so genannten Bedarfsgemeinschaft leben, das heißt, im gleichen Haushalt zusammen leben und den Haushalt wirtschaftlich gemeinsam betreiben.

Briefumschlag, @-Zeichen, Telefon

Unser Online Service für Sie: jobcenter.digital

Erledigen Sie Weiterbewilligungsanträge und Veränderungsmitteilungen von zu Hause aus! Mit dem Online-Portal jobcenter.digital können Weiterbewilligungsanträge, Veränderungsmitteilungen und dafür notwendige Unterlagen online an das Jobcenter Berlin Spandau übermittelt werden. Unser Online Service für Sie: jobcenter.digital

Frau hält ein Schild mit der Aufschrift 'P-Konto'

Informationen zum Pfändungsschutzkonto

Liegt bei Ihnen eine Pfändung des Kontos vor, auf das die Leistungen des Jobcenters Berlin Spandau überwiesen werden, dann haben Sie die Möglichkeit dieses Konto in ein Pfändungsschutzkonto (oder auch P-Konto genannt) umzuwandeln. Informationen zum Pfändungsschutzkonto

Lieferwagen mit geöffneter Heckklappe

Merkblatt zum Thema Umzug

Umzug – Wann ist er notwendig? Wann übernimmt das Jobcenter die Kosten? Wie lasse ich prüfen, ob die Miete für die neue Wohnung angemessen ist? Zu diesen Fragen bietet Ihnen dieses Merkblatt Antworten. Merkblatt zum Thema Umzug