Informationen des Landes Berlin für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende

Інформація для біженців з України і для волонтерів
www.berlin.de/ukraine
www.berlin.de/ukraine/uk/

Datenschutz

Sicherheit - Schloss - Puzzleteil

Das Jobcenter Berlin Spandau ist bestrebt, dem gesellschaftlichen Interesse am Gesetz und seiner Umsetzung mit umfassenden und sachlichen Informationen zu entsprechen. Als öffentliche Institution hat das Jobcenter Berlin Spandau zugleich die Pflicht, die persönlichen Belange seiner Kunden zu schützen. Jegliche Einbeziehung Dritter in die Arbeit des Jobcenter Berlin Spandau, etwa der Medien, unterliegt dem gesetzlichen Datenschutz und ist daher in den meisten Fällen nicht oder nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden möglich. Das Jobcenter Berlin Spandau bittet um Verständnis, dass entsprechende Vorhaben – etwa Interviews, Auskünfte zu Bearbeitungsvorgängen, Film- und Fotoaufnahmen – abgelehnt werden müssen, falls sie den Datenschutzbestimmungen der der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und der nachgeordneten deutschen datenschutzrechtlichen Regelungen nicht entsprechen.

Bitte beachten Sie hierzu auch die Datenschutzerklärung.

Bei datenschutzrechtlichen Anliegen der Bürgerinnen und Bürger im Zusammenhang mit der Aufgabenwahrnehmung des Jobcenters ist der behördliche Datenschutzbeauftragte Ansprechpartner. Eine Kontaktaufnahme ist telefonisch, persönlich nach telefonischer Terminvereinbarung oder schriftlich möglich.

Behördliche Datenschutzbeauftragte: Frau Klatt
Durchwahl: 5555 71 6055
E-Mail: Jobcenter-Berlin-Spandau.Datenschutz@jobcenter-ge.de

Im Rahmen der Einführung der DSGVO haben sich die Verpflichtungen der Daten verarbeitenden Stellen erweitert. Zur Umsetzung der Artikel 13 und 14 DSGVO stellt Ihnen das Jobcenter Berlin Spandau Informationen zur Datenerhebung und Verarbeitung im Jobcenter zur Verfügung:

  • Information zur Datenerhebung nach Art. 13 und 14 DSGVO

    PDF-Dokument (567.5 kB)