Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals

12. September 2021

Der Tag des offenen Denkmals möchte die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren und ihr Interesse für die Belange der Denkmalpflege wecken.

  • Bötzow Brauerei© Landesdenkmalamt Berlin, Anne Herdin
    Bötzow Brauerei
  • Katholische Herz-Jesu-Kirche© Landesdenkmalamt Berlin, Fotograf: Wolfgang Bittner
    Katholische Herz-Jesu-Kirche
  • Polizeigefängnis Keibelstraße© Landesdenkmalamt Berlin, Fotograf: Wolfgang Bittner
    Polizeigefängnis Keibelstraße

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Veranstaltungen im Freizeit- und Unterhaltungsbereich dürfen ab 02. November bis zum Ablauf des 30. November 2020 nicht stattfinden. Weitere Informationen »

Jedes Jahr im September öffnen historische Bauten und Stätten ihre Türen, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind. Im vorletzten Jahr haben über 4,5 Millionen Besucher in ganz Deutschland die über 8000 Denkmäler am Tag des offenen Denkmals besichtigt.

Denkmaltag bietet «Geschichte zum Anfassen»

Die Besucher können an Führungen teilnehmen, in denen Denkmalpfleger an konkreten Beispielen von ihren Aufgaben berichten. Auch Archäologen, Restauratoren und Handwerker demonstrieren ihren Arbeitsalltag an und mit Denkmälern. Programmhefte liegen zeitnah zur Veranstaltung kostenfrei im Landesdenkmalamt Berlin aus. Das Motto für Berlin lautete 2020: “Denk_mal nachhaltig”.

Auf einen Blick

Was: Tag des offenen Denkmals 2021
Wann: 12. September 2021
Wo: an verschiedenen Orten in Berlin
Eintritt: frei
Programm: www.berlin.de/denkmaltag

Das könnte Sie auch interessieren

Denkmaltag in Brandenburg
© dpa

Tag des offenen Denkmals in Brandenburg

12. September 2021

Zum deutschlandweiten Denkmaltag öffnen auch die Türen von zahlreichen denkmalgeschützten Schlössern, Burgen und Fabrikgebäuden in ganz Brandenburg. mehr

Sinti und Roma Denkmal
© dpa

Gedenkstätten & Denkmäler

Die wechselvolle Geschichte Deutschlands spiegelt sich auch in Berlin wieder. Viele Orte in der Hauptstadt sind dem Gedenken gewidmet. mehr

Ein historisches Schild im AlliertenMuseum
© dpa

Museumsführer Berlin: Eintritt frei

In vielen Berliner Museen und Gedenkstätten ist der Eintritt kostenlos. Wo und unter welchen Bedingungen ein Museum freien Eintritt gewährt lesen Sie hier. mehr

Quelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt/bearbeitet Berlin.de

| Aktualisierung: 1. Oktober 2020