Kommunen setzen auf energiesparende Straßenbeleuchtung

Kommunen setzen auf energiesparende Straßenbeleuchtung

Wegen steigender Energiepreise rüsten viele Kommunen in Brandenburg auf energiesparende Leuchtmittel um. Sie geben jedes Jahr Hunderttausende Euro für die Energiekosten ihrer Straßenbeleuchtung aus: So zahlt etwa die Landeshauptstadt Potsdam jährlich etwa 1,3 Millionen Euro an den Energieversorger für die Straßenbeleuchtung. Höhere Preise werden größtenteils durch Umrüstung auf LED abgefangen, sagte Stadtsprecherin Christine Homann.

Höhere Energiekosten: Brandenburgs Kommunen rüsten um

© dpa

Moderne LED-Straßenbeleuchtung erhellt im Schneetreiben am Abend die Robert-Havemann-Straße.

In Frankfurt (Oder) sind die Ausgaben für diesen Posten nach Angaben der Stadtverwaltung zuletzt gestiegen - jedoch weil die Beleuchtung ausgebaut wird. In Cottbus konnte der Verbrauch laut Stadtsprecher Jan Gloßmann stetig gesenkt werden. Grund ist die Modernisierung des Systems.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 11. Dezember 2021 08:39 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin