Falsche Impfausweise aufgetaucht: Polizei ermittelt

Falsche Impfausweise aufgetaucht: Polizei ermittelt

Mehrere Menschen im Landkreis Märkisch-Oderland sollen am Dienstag versucht haben, mit gefälschten Impfausweisen an digitale Impfzertifikate zu kommen. Insgesamt vier Männer und zwei Frauen hätten in den Orten Vierlinden, Hoppegarten und Rüdersdorf falsche Ausweise auf den Apothekertisch gelegt oder beim Arzt vorgezeigt, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. In einem Fall habe ein Mann ganz offen Apothekenmitarbeiter überreden wollen, ihm ein Zertifikat ohne gültigen Nachweis zu überlassen. Gegen sie wird nun wegen Urkundenfälschung ermittelt.

Polizei

© dpa

Das Wort «Polizei» steht auf der Karosserie eines Einsatzwagens.

In den vergangenen Wochen hatte es in Brandenburg des Öfteren ähnliche Fälle gegeben. Nach vorläufigen Angaben der Polizei von Ende November wurden bereits über hundert Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 8. Dezember 2021 17:13 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin