DRK-Wärmebus auch an Feiertagen unterwegs

DRK-Wärmebus auch an Feiertagen unterwegs

Auch während der kalten Weihnachtsfeiertage haben sich in Berlin Teams mit Wärmebussen von Hilfseinrichtungen wieder um Bedürftige gekümmert.

  • Wärmebus des DRK (2)© dpa
    Julia Leicht (l) und Ernst Gerlinger sind mit den Wärmebus vom Deutschen Roten Kreuz unterwegs und suchen in einem U-Bahnhof einen Obdachlosen nachdem ein besorgter Passant angerufen hat.
  • Wärmebus des DRK (1)© dpa
    Ernst Gerlinger (l) und Julia Leicht sind mit den Wärmebus vom Deutschen Roten Kreuz unterwegs und sprechen mit einem Obdachlosen nachdem ein besorgter Passant angerufen hat.
  • Wärmebus des DRK (3)© dpa
    Der Wärmebus des Deutschen Roten Kreuzes ist auch an Weihnachtstagen für Bedürftige unterwegs.
«An manchen Tagen bekommen wir bis zu 15 Anrufe», berichtete Julia Leicht, Mitarbeiterin vom Deutschen Roten Kreuz, am Sonntag (26. Dezember 2021) in Berlin. Die Organisation ist neben anderen im täglichen Einsatz, dabei wird nach den Angaben untereinander eng kooperiert.
Hinweise kommen etwa von Passanten oder Anwohnern. Das Team des Wärmebusses fahre die Orte nach Dringlichkeit ab, hieß es. Ziel ist laut Leicht in erster Linie, mit den betroffenen Obdachlosen zu sprechen und sie nach Möglichkeit in eine Unterkunft zu bringen. Werde dies abgelehnt, werden die Hilfebedürftigen etwa mit Tee, Isoliermatten, Schlafsäcken, Decken, Rucksäcken, Winterschuhen oder warmer Kleidung versorgt.
Über Feiertage kommt es mitunter zu mehr Anrufen. Das Team um Leicht führt das zurück etwa auf mehr Aufmerksamkeit. Gleichzeitig sprechen die Helferinnen und Helfer von Eindrücken, wonach die Zahl von Obdachlosen in Kälte und hilflosen Situationen zunimmt. Beim Roten Kreuz ist der Wärmebus als Teil der Berliner Kältehilfe seit dem Winter 2009/2010 unterwegs. Angefahren werden auch bekannte Schlafstellen etwa an S- und U-Bahnhöfe.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 27. Dezember 2021 08:50 Uhr

Weitere Meldungen