Recycling-Tipps

Richtiges sammeln und sortieren von Abfällen

Tipps zum Umgang mit den Papiercontainern/Papiertonnen

Folgende Gegenstände gehören in die o.g. Container/Tonnen:

Zeitungen, Zeitschriften Faltschachteln, Kartons Papiertüten, Einwickelpapier

Hinweis:
Kunststoffumhüllungen für Kartonverpackungen, z.B. von Zigarettenschachteln; stark verschmutztes Papier, z.B. durch Speisereste und beschichtete Kartons, z.B. Getränkekartons gehören nicht in die Papiercontainer/Papiertonnen!

Tipps zum Umgang mit den Gelben Tonnen/Säcken

Folgende Leichtverpackungen gehören in die gelben Tonnen/Säcke:

Kunststoffolien, -flaschen oder -becher Getränkekartons für Saft und Milch geschäumte Kunststoffe, z.B. Schalen für Obst und Gemüse Einweggeschirr und -besteck aus Kunststoff Konserven- und Getränkedosen leere Sprayflaschen

Hinweis:
Glas, Papier, Videobänder und Nylonstrumpfhosen gehören nicht in die Gelben Tonnen/Säcke!

Cartoon veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von © Tom. Quelle: http://www.taz.de.

Tipps zum Umgang mit den Glassammeltonnen

Sammeln Sie konsequent farbgetrennt.
Die Produktion von Weißglas toleriert nur 0,5% farbige Scherben. Sonst wird das Glas
beispielsweise grünstichig und ist z.B. für eine Mineralwasserflasche nicht mehr geeignet.

Verschlüsse und Etiketten müssen nicht entfernt werden.
Metallische Verschlüsse werden über Magneten ausgesondert. Absauganlagen entfernen nichtmetallische Anteile.

Keramik, Porzellan und Steingut gehören nicht in die Glastonnen!
Entsorgen Sie diese Stoffe in die Restmülltonne.

Fenster-, Spiegelglas, Glüh-, Leuchtstofflampen und feuerfestes Glas haben ebenfalls nichts in den Glassammelbehältern zu suchen.
Die Glasarten haben eine andere stoffliche Zusammensetzung als für Verpackungen verwendetes Glas. Einige Glasarten nehmen die Recyclinghöfe ab, der Rest gehört in den Hausmüll.

Nehmen Sie beim Glaseinwurf Rücksicht auf Ihre Nachbarn.
Halten Sie die vorgeschriebenen Einwurfzeiten ein, um Lärmbelästigungen zu vermeiden.

Tipps zum Umgang mit den Restmülltonnen

Folgende Gegenstände gehören in die Restmülltonnen:

Asche, Ziegarettenkippen Holzgäbelchen und -spieße Windeln, Hygienepapiere stark verschmutztes Papier oder stark verschmutzte Verpackungen Tapeten und Teppichreste

Hinweis:
Sondermüll, z.B. quecksilberhaltige Batterien, ölverschmutzte Lappen gehören nicht in die Restmülltonnen!

Weitere Tipps und Infos rund um das Thema Abfall finden Sie in unserem kleinen Abfall-ABC.