Heimatverein Wilmersdorf e.V.

Bildvergrößerung: Logo Heimatverein Wilmersdorf e.V.
Logo Heimatverein Wilmersdorf e.V. Bild: Heimatverein Wilmersdorf e.V.

Am 30. August 1955 wurde anläßlich der Festwoche „750 Jahre Schmargendorf“ der Heimatverein für den Bezirk Wilmersdorf e.V. (Wilmersdorf, Schmargendorf, Grunewald) gegründet. Am 30. August 2015 feierte der Verein sein 60-jähriges Jubiläum.
Bezirkspolitiker, Historiker, Geschäftsleute, Bürgerinnen und Bürger bildeten die insgesamt 50 Gründungsmitglieder. In der Satzung wurde die Pflege des Heimatgedankens verankert.
Heute zählt der Verein rund 110 Mitglieder, die sich überwiegend rege an den Vereinsaktivitäten beteiligen. Und die Vereinsaktivitäten können sehr unterschiedlich sein: Tagesfahrten ins nahe und entfernte Umland, Besichtigung von Betrieben, Botschaften und Ländervertretungen, Lokalgeschichtliche Vorträge, geführte Wanderungen, Besuch von Museen und Veranstaltungen, Adventfeier und vieles mehr.
Der Heimatverein Wilmersdorf e.V. ist vom Finanzamt für Körperschaften als gemeinnützig anerkannt. Der jährliche Beitrag beträgt zurzeit 13,- EUR für Einzelmitglieder bzw. 19,- EUR für Ehepaare.

ArbeitsGemeinschaft Berliner Geschichts- und Heimatvereine

Gazette 03/2017: Heimatverein Wilmersdorf e.V. - Wo Heimatkunde lebendig wird

PDF-Dokument (290.3 kB)

Aufnahmeantrag des Heimatvereins Wilmersdorf e.V.

PDF-Dokument (56.7 kB)

Kalender 2017

Kalender 2017
Bild: Heimatverein Wilmersdorf e.V.

Der Kalender 2017 mit Bildern von Brunnen in Wilmersdorf, Schmargendorf, Grunewald und Halensee ist für 6 Euro inkl. Versand beim Heimatverein bei vorheriger Überweisung auf das Vereinskonto (Berliner Bank, IBAN DE80 1007 0848 0313 9219 00) erhältlich.

Literatur
Kersten, Oliver/Thiemen, Monika: Berliner Ehrengrabstätten auf Wilmersdorfer Friedhöfen. (Hrsg. v. Heimatverein Wilmersdorf e. V.). Berlin 2016.
ISBN 978-3-00-053753-0, Schutzgebühr: 1 €
Zu beziehen über den Heimatverein Wilmersdorf e. V., das Museum Charlottenburg-WIlmersdorf in der Villa Oppenheim und die Kommunale Galerie Berlin.