Die Sphingen an der Bismarckbrücke

Link zu: Sphinx an der Bismarckbrücke, 22.9.2010, Foto: KHMM
Sphinx an der Bismarckbrücke, 22.9.2010, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Die Brückenköpfe der Bismarckbrücke werden von vier Sphingen bewacht. Sie liegen auf großen steinernen Postamenten, die das Brüstungsgeländer begrenzen.1891 schuf der Bildhauer Max Klein die sandsteinernen Fabelwesen, eine kolossale Mischung aus gründerzeitlichem Frauenideal und ägyptischer Sphinx. Vier Obelisken und Vasen auf den Brüstungen runden das Bild ab.

Link zu: Sphinx an der Bismarckbrücke, 22.9.2010, Foto: KHMM
Sphinx an der Bismarckbrücke, 22.9.2010, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Für den angrenzenden Bismarckplatz schuf Max Klein ein im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzenes Bronzestandbild des Reichskanzlers Bismarck , das 1996 durch eine Nachschöpfung von Harald Haacke ersetzt wurde. Weitere Skulpturen des Bildhauers finden sich am Joachimsthalischen Gymnasium in Wilmersdorf.