Schule am Schloss

Link zu: Oppenheim-Schule, 22.5.2008
Oppenheim-Schule, 22.5.2008 Bild: Bezirksamt, KHMM

Aufgrund der Berliner Schulreform zum Schuljahresbeginn 2010/2011 wurden die Oppenheim-Schule und die Elisabeth-Schule unter dem Namen “Schule am Schloss” zur Integrierten Sekundarschule zusammengelegt.

Die Schule am Schloss befindet sich in einer 1919-22 nach Plänen von Hans Winterstein (1864-1946) unter Einbeziehung der Villa Oppenheim erbauten Anlage an der Schloßstraße Ecke Schustehrusstraße. 1922 zogen die Sophie-Charlotte-Oberschule und Teile der Elisabeth-Schule in den Neubau und in die auf dem Grundstück bereits vorhandene Villa Oppenheim (erbaut 1881-1882) ein. Nachdem die Schulgebäude 1943 bis 1945 als Seuchenlazarett genutzt wurden, kehrten 1945 die beiden Schulen wieder in die Gebäude zurück.
1949 wurde die Sophie-Charlotte-Schule ausgelagert und wenig später die “Oberschule praktischer Zweig” gebildet, aus der die heutige Schule hervorging. 1953 erhielten die Schulen den Namen Schlesien-Oberschule. In den 80er Jahren wurde in Verbindung mit Restaurierungsarbeiten auf dem Schulgelände die Elisabeth-Oberschule ausgelagert. 2004 wurde die Schlesien-Oberschule in Oppenheim-Oberschule umbenannt. Mit der Benennung sollte an Margarethe Oppenheim (1823-1890), die Frau des Obertribunalrats Otto Georg Oppenheim (1817-1909), erinnert werden. Das Schulgrundstück gehörte einst zum benachbarten Sommersitz dieses Ehepaares.
2010 erhielt die Schule als Integrierte Sekundarschule den Namen Schule am Schloss.
Bei der Anlage handelt es sich um einen zweiflügeligen und fünfgeschossigen Mauerwerksbau. Im unteren Bereich ist das Gebäude mit roten Ziegeln verblendet; der obere Bereich ist teils verputzt, teils mit dunklem Holz verkleidet. Südlich an das Gebäude schließt sich die bereits 1914 in eine Schule umgewandelte Villa Oppenheim an. Mitte der 80er Jahre erfolgte der Bau der Großturnhalle Schloßstraße 56 (seit 1998 Carl-Schuhmann-Halle – nach dem ersten deutschen Olympiasieger von 1896). Die aufgeständerte Halle mit ihrer modernen Glasfassade hebt sich deutlich von der angrenzenden Bebauung ab. Hingegen steht die Schulanlage unter Denkmalschutz.