Fähre F23: Rahnsdorf- Kruggasse

Fähre F23: Rahnsdorf- Kruggasse

Die Fähre F23 verkehrt in der Sommersaison am östlichen Ende des Müggelsees und erschließt eine idyllische Wasserlandschaft.

Fähre F23 Rahnsdorf- Kruggasse in Berlin

© BVG, Donath

Die Fähre F23 Rahnsdorf- Kruggasse in Berlin.

[b]Die Fähre F23 fährt von Müggelwerderweg bis Kruggasse und hält dabei an den Stationen Müggelhort und Neu Helgoland. [/b] Die Fahrt für die gesamte Strecke dauert 25 Minuten. Nur von der Seeseite aus ist das Reizvolle des Großen Müggelsees zu sehen. Schon deshalb ist eine Tour empfehlenswert. Tipp: Wer den Müggelsee auf dem Fahrrad umrunden möchte, kann mit der Fähre von Müggelwerderweg bis Müggelhort fahren. Die Fahrt bis zur ersten Station der Fährlinie dauert etwa zehn Minuten.

Tickets:

Die Fährlinie F23 wird von der BVG betrieben, es gelten also die normalen Fahrscheine für den öffentlichen Nahverkehr. Man kann für Anfahrt und Fähre einem Einzelfahrschein AB nutzen. Für die reine Überfahrt mit der Fähre reicht ein Kurzstrecken-Ticket. Hinweis: Die Fährlinie F23 ist nur in der Sommersaison im Einsatz. Die Saison geht jedes Jahr von Karfreitag bis zum 3. Oktober.

Verkehrsverbindung zur Anlegestelle:

Zur Anlegestelle Müggelwerderweg gelangt man mit der Tram 61 bis zur Endstation Rahnsdorf/Waldschänke oder mit dem Bus 161 oder N64. Von der Haltestelle sind es noch rund 800 Meter bis zu Fährstation mit Anlegestelle.

Anlegestelle auf dem Stadtplan:

Fotostrecke:

Schiffstour durch Berlin

  • Schiffstour in Berlin© Antje Kraschinski/BerlinOnline
    Schiffstour in Berlin
  • Schiffs-Anlegestelle am Berliner Hauptbahnhof© Antje Kraschinski/BerlinOnline
    Schiffs-Anlegestelle am Berliner Hauptbahnhof

Berliner Fähren

  • Berliner Fähren© BVG, Donath
    Berliner Fähren
  • Berliner Fähren© dpa
    Berliner Fähren

Quelle: BerlinOnline

| Aktualisierung: 3. August 2016

Fähren in Berlin