Fähre Tegelort-Saatwinkel

Fähre Tegelort-Saatwinkel

Von Tegelort fährt die Personenfähre zu den Inseln Valentinswerder und Maienwerder im Tegeler See sowie zum Ortsteil Saatwinkel an der Jungfernheide. Außerdem läuft die Fähre die Haltestelle Hakenfelde in Spandau an.

Karte

Die Inseln Valentinswerder und Maienwerder im Tegeler See sind bewohnt. Valentinswerder ist zu 95 Prozent in privater Hand und mit Wohn-, Ferien- und Wochenendhäusern bebaut. Der Fähranleger befindet sich an der Westseite der Insel Richtung Spandau. Auf Maienwerder befindet sich eine große Schrebergartenkolonie. Auch wenn man nicht auf die Inseln möchte, ist die Fährfahrt über Tegeler See und Havel ein lohnender Ausflug.

Fahrplan & Tickets

Die Haltestellen der Fährlinie sind Tegelort, Valentinswerder, Saatwinkel und Spandau-Hakenfelde. Maienwerder wird derzeit nicht angefahren. Die Fähre fährt von Anfang April bis Ende Oktober immer freitags bis sonntags und an Feiertagen von etwa 9.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr, an einigen Tagen auch bis ca. 20 Uhr. Die Fähre verkehrt mehrmals am Tag. Fahrkarten der BVG sind bei der privat betriebenen Fähre nicht gültig.

Verkehrsverbindung:

Zum Abfahrtsort in Tegelort gelangt man mit den Buslinien 222 und N22 der BVG. In die Nähe der Haltestelle Saatwinkel fahren die BVG-Busse X33 133 N33. Von der Bushaltestelle Maienwerder bis zur Fähre muss man noch etwas mehr als einen Kilometer zu Fuß gehen.

Fotostrecken:

  • Berliner Fähren© BVG, Donath
    Berliner Fähren
  • Schiffstour in Berlin© Antje Kraschinski/BerlinOnline
    Schiffstour durch Berlin
  • Sonnenuntergang in Berlin© dpa
    Schiffstour durchs abendliche Berlin

Quelle: BerlinOnline

| Aktualisierung: 21. Mai 2019

Fähren in Berlin