Berliner Ensemble

Berliner Ensemble

Von Brecht bis Reese: Politisches Theater mit Tradition agiert im Regierungsviertel als „Speerspitze der Aufklärung“.

Berliner Ensemble

© Moritz Haase

Zur Fotostrecke »

Auch wenn die Kritiker mäkeln, das Berliner Ensemble (BE) ist stets gut besucht. Das hat viel mit seinem Gründer zu tun: Bertolt Brecht. Der Dramatiker machte das Theater am Schiffbauerdamm weltbekannt und zum legendärsten in Berlin. Hier wurde 1928 die „Dreigroschenoper“ uraufgeführt, mit der Brecht über Nacht berühmt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog er mit dem 1949 von ihm und Helene Weigel gegründeten Berliner Ensemble an den Schiffbauerdamm, wo er Modellinszenierungen seiner eigenen Werke entwickelte.

Die Ära Peymann am Berliner Ensemble

Von 1999 bis 2017 führte Claus Peymann das Zepter an dem wohl berühmtesten Theaterhaus der Stadt. Der streitfreudige Regisseur sah sich als „Bewahrer der alten Dramatiker“, also als eine Art Museumsdirektor. Manche meinen, das hätte man seinen ästhetisch altbackenen Inszenierungen auch angesehen. Peymann selbst beschrieb sein Konzept als „Theater gegen den Zeitgeist, verbunden durch eine gemeinsame politische und ästhetische Idee“.
An die Ära Brecht wollte Peymann gerne anknüpfen, obwohl der Autor nicht zu seinen Favoriten zählte. Auch für Heiner Müller, der in den 1990er-Jahren Intendant am BE war und dessen legendäre „Arturo Ui“-Inszenierung immer noch gespielt wird, sah es nicht gut aus: Müllers Stücke konnte Peymann überhaupt nicht leiden. Er inszenierte lieber Werke österreichischer Autoren wie Thomas Bernhard und Peter Handke. Es war ein Theater, das sich explizit politisch versteht, aber ästhetisch niemanden mehr irritiert. „Musterexponate des Museums für politisches Theater“, nannte das das Fachblatt „Theater heute“.

Auf Claus Peymann folgt Oliver Reese

Oliver Reese, ehemaliger Intendant des Schauspiels Frankfurt, wurde Nachfolger von Claus Peymann am Berliner Ensemble (BE). Reese hat offiziell zum 1. August 2017 die Leitung des BE übernommen. Der 77-jährige Peymann leitete das einstige Brecht-Theater am Schiffbauerdamm seit 1999. Mit dem Start der Intendanz von Oliver Reese möchte das Haus den Fokus wieder verstärkt auf zeitgenössische Texte und Themen legen. Im Zentrum seines ersten Spielplans stehen neben den Werken von Brecht vor allem aktuelle Stoffe und zeitgenössische Stücke lebender Autoren.

Berliner Ensemble: Aktuelle Veranstaltungen und Tickets

12850_mother_2650.jpg
Arno Declair

Mother

Über eine Frau (!), die es geschafft hat fast 4 Jahrzehnte die absolute Kontrolle über ihr Wirken und über ihre Kunst zu behalten. Madonna beschloss als Siebzehnjährige mit 32 Dollar in der Tasche abzuhauen,... mehr

Online bestellen
02_Probenfoto_Auf der Straße_foto_Julian Röder.jpg
Promo

Auf der Straße

"Auf der Straße" untersucht das Thema der Wohnungslosigkeit und Obdachlosigkeit in Berlin. Was passiert mit einem Menschen, der sein Zuhause und damit seinen Schutzraum verliert? Inwiefern bedeutet der... mehr

Online bestellen
Heiner1-4-0632.jpg
Promo

heiner 1 - 4

Heiner Müller, 1929 in Sachsen geboren, gilt als einer der wich­tigsten deutschsprachigen Dramatiker und Schriftsteller­persönlichkeiten der DDR. Der 1995 verstorbene Lyriker, Prosa­-Autor und Essayist... mehr

Online bestellen
Der Lebenslauf des Boxers Samson-Körner
Matthias Horn

Der Lebenslauf des Boxers Samson-Körner

Obwohl Brechts Liebe zum Sport plato­nisch war, schätzte er den Boxsport sehr. 1924 lernte Brecht den amtierenden Boxmeister im Halbschwer- und Schwergewicht Paul Samson-­Körner kennen. Brecht hielt ihn... mehr

Online bestellen
BE_Selbstbezichtigung_7_Copyright_Ulrike Rindermann.jpg
Promo

Selbstbezichtigung

"Ich bin geboren worden. Ich bin in das Geburtenregister eingetragen worden. Ich bin älter geworden." Was so unschuldig beginnt, ändert sich plötzlich: "Ich bin verantwortlich geworden. Ich bin schuldig... mehr

Online bestellen

Berliner Ensemble

Adresse
Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin
Telefon
030 28 40 81 55
Internetadresse
www.berliner-ensemble.de

Aktualisierung: 18. Januar 2019