Union nach Niederlage in Rotterdam bereit für VfB Stuttgart

Union nach Niederlage in Rotterdam bereit für VfB Stuttgart

Nur drei Tage nach der 1:3-Niederlage in der Conference League bei Feyenoord Rotterdam will Union Berlin in der Fußball-Bundesliga wieder auf den Erfolgskurs zurückkehren. «Wir müssen es besser machen als Donnerstag, sonst wird es auch gegen Stuttgart sehr schwierig», sagte Union-Trainer Urs Fischer im Hinblick auf das Gastspiel beim Tabellen-12. VfB Stuttgart heute(17.30 Uhr/DAZN).

Von der Spielweise muss der Schweizer Trainer sein Team nicht neu einstellen. Eine gewisse Ähnlichkeit zwischen der niederländischen Mannschaft und den Stuttgartern sei ersichtlich, beim VfB komme noch ein «bisschen mehr Körperlichkeit im Zentrum hinzu», sagte Fischer, «aber in erster Linie gilt es auf uns zu schauen.» Der Tabellenfünfte aus Berlin war nach dem Spiel in Rotterdam direkt nach Stuttgart gereist, um die Reisestrapazen zu mindern.
Wie auch schon gegen Rotterdam muss Fischer auch in Stuttgart auf Marvin Friedrich und Rick van Drongelen verzichten. Die beiden Verteidiger sind an Corona erkrankt. «Beiden geht es gut und sie sind auf dem Weg der Besserung», sagte Fischer.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 24. Oktober 2021 01:17 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin