Trainer Fischer warnt vor erfolgsverwöhnten Hoffenheimern

Trainer Fischer warnt vor erfolgsverwöhnten Hoffenheimern

Mit der Europacup-Euphorie will der 1. FC Union Berlin auch im Alltagsgeschäft der Fußball-Bundesliga punkten. Drei Tage nach dem 4:0-Erfolg im Play-off-Hinspiel zur Europa Conference League in Helsinki gegen Kuopio PS treten die Köpenicker am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) bei der TSG Hoffenheim an. Dort kann Trainer Urs Fischer auf alle Helsinki-Fahrer bauen, auch wenn auf der einen oder anderen Position rotiert werden könnte. Alle zuletzt eingesetzten Spieler seien fit.

Urs Fischer

© dpa

Unions Trainer Urs Fischer gestikuliert.

Der Gegner genießt nicht nur wegen des 4:0-Erfolges am ersten Spieltag beim FC Augsburg den vollen Respekt der Eisernen. «Sie sind wirklich gut in die Saison gestartet. Wenn man sich das saisonübergreifend anschaut, hat Hoffenheim neun Spiele in Folge nicht verloren. Da kommt eine schwere Aufgabe auf uns zu», sagte Fischer am Samstag. Der Gegner bringe alles mit: spielerische Qualität, Geschwindigkeit, Robustheit und Kompaktheit.
Nach dem 1:1 daheim gegen Bayer Leverkusen hofft Union auf den ersten Dreier in der neuen Bundesligaspielzeit. In der vergangenen Saison blieben die Hauptstädter sowohl auswärts (3:1) als auch daheim (1:1) gegen Hoffenheim ungeschlagen. Angreifer Max Kruse steuerte dabei insgesamt zwei Treffer und zwei Vorlagen bei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 21. August 2021 15:33 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin