Vor Wolfsburg: Wechsel zu Union für Knoche ein guter Schritt

Vor Wolfsburg: Wechsel zu Union für Knoche ein guter Schritt

Robin Knoche hat vor seiner Rückkehr nach Wolfsburg am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga seinen Wechsel zum 1. FC Union positiv bewertet. «Für mich war das ein guter Schritt, ich bin sehr zufrieden», sagte der 28-Jährige in einer digitalen Medienrunde.

Union tritt am 8. Mai (15.30 Uhr/Sky) beim Anwärter auf einen Champions League-Platz an. Die Berliner selbst wollen sich als aktueller Tabellenachter noch für das internationale Geschäft qualifizieren, müssen nach dem Spiel in Wolfsburg aber noch in Leverkusen antreten und empfangen zum Saisonabschluss RB Leipzig.
Knoche, der von 2005 bis zum letzten Sommer 15 Jahre für den VfL spielte, schreibt die Favoritenrolle seinem ehemaligen Verein zu. «Der Druck liegt beim VfL. Wir wollen weiter dranbleiben und wollen auch in Wolfsburg punkten», sagte der gebürtige Braunschweiger.
Trotz des Wechsels aus dem familiären Umfeld in Niedersachsen hat sich Knoche in der Hauptstadt gut eingelebt und wird von sich aus wohl keinen weiteren Wechsel in der Sommerpause anstreben. «Man sollte immer das schätzen, was man hat, wo man sich wohlfühlt», sagte Knoche und vermittelte den Eindruck, sich im Union-Umfeld wohlzufühlen.
Den Wohlfühlcharakter möchte der Abwehrspieler in den letzten drei Saison-Partien mit dem Einzug in das internationale Geschäft krönen: «Die Planung sieht vor, so viele Punkte wie möglich zu holen und dann in den Urlaub zu fahren.» Aufgrund der kurzen Winterpause sehnt sich der Verteidiger nach einer Pause: «Die EM-Fahrer tun mir leid. Aber da müssen sie durch.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 28. April 2021 05:31 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin