Khedira wieder im Hertha-Teamtraining

Khedira wieder im Hertha-Teamtraining

Ex-Weltmeister Sami Khedira konnte zum Start der Derby-Vorbereitung wieder mit der Mannschaft von Hertha BSC trainieren. Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte sich Ende Februar im vierten Spiel nach seinem Wechsel nach Berlin zurück in die Fußball-Bundesliga einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen und seitdem gefehlt. «Es sieht ordentlich aus», erklärte Hertha- Trainer Pal Dardai nach der Übungseinheit am Dienstag. Allerdings müsse man noch abwarten, um über Planungen und Einsatzchancen zu sprechen. Denn zum Wochenauftakt stand nur eine kurze Fitnesseinheit sowie eine Mischung aus Futsal und Fußballtennis auf dem Übungsprogramm.

Sami Khedira vom Hertha BSC

© dpa

Sami Khedira vom Hertha BSC.

Ab Mittwoch komme die «richtig intensive Arbeit» vor dem Berliner Derby in der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Union. «Wir müssen sehen, wie sein Körper reagiert, dann schauen wir weiter», sagte Dardai. Als Mitglied des Gewinner-Teams beim lockeren Kleinfeld-Turnier konnte sich Ex-Nationalspieler Khedira zumindest erste Sicherheit holen. Er habe «einen guten Eindruck» hinterlassen, berichtete der Trainer.
Auch nach dem jüngsten 3:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen steckt Hertha auf Tabellenplatz 14 mit nur einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz noch mitten im Abstiegskampf. Die besondere Rivalität im Stadtduell, das durch derzeit wieder steigende Corona-Infektionszahlen am Sonntag (18.00 Uhr) ohne Fans stattfinden wird, ordnet Dardai deshalb nur als untergeordnet ein. «Jetzt ist es ein Derby. Aber für uns ist derzeit jedes Spiel ein Derby», betonte der Ungar. Die Stimmung in der Mannschaft sei gut, ergänzte Dardai: «Wenn sie mit Teamgeist zum Derby gehen, habe ich ein gutes Gefühl.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 30. März 2021 18:42 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin