Union im Duell der Überraschungsteams

Union im Duell der Überraschungsteams

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin reist zum punktgleichen Tabellennachbarn VfB Stuttgart. Der Aufsteiger wie auch Union haben an den ersten elf Spieltagen für Überraschungen gesorgt.

Urs Fischer

© dpa

Trainer Urs Fischer spricht.

AUSGANGSLAGE: Während Union am Samstag den Bayern ein 1:1 abtrotzte, hatte der Aufsteiger Borussia Dortmund in dessen Stadion mit 5:1 deklassiert. Die punktgleichen Tabellennachbarn auf den Plätzen sechs und sieben sind nur durch einen Treffer in der Tordifferenz getrennt. Stuttgart ist in seinen bisherigen fünf Heimspielen noch sieglos bei drei Remis und zwei Niederlagen, Union hat in fünf Auswärtsspielen schon zwei Mal die volle Punktzahl abgeräumt und nur einmal verloren.
PERSONAL: Die Personalsorgen halten an. Sechser Robert Andrich (Rotsperre) muss weiter zuschauen. Definitiv verletzt sind zudem Verteidiger Nico Schlotterbeck (Oberschenkelverletzung) sowie die Angreifer Max Kruse (Muskelbündelriss), Anthony Ujah (Knieverletzung) und Joel Pohjanpalo (Sprunggelenksverletzung). Da auch der Einsatz von Kreativspieler Marcus Ingvartsen (Oberkörperverletzung) unwahrscheinlich ist, gehen Union in der Offensive die Spieler aus. Fraglich ist zudem der Einsatz des Ex-Stuttgarters Christian Gentner und Abwehrmann Florian Hübner (beide muskuläre Probleme).
ZITAT: Trainer Urs Fischer: «Stuttgart strotzt vor Selbstvertrauen und spielt sehr präzise. Da gilt es, die richtigen Antworten zu finden.»
BESONDERES: Im Mai 2019 spielten beide Teams in der Relegation zur 1. Bundesliga. Union konnte sich durchsetzen. In Stuttgart gab es ein 2:2. Zu Hause reichte den Berlinern ein 0:0 zum umjubelten erstmaligen Bundesliga-Aufstieg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 15. Dezember 2020 05:47 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin