Karius-Debüt bei Union mit Verspätung, Gegentor und Sieg

Karius-Debüt bei Union mit Verspätung, Gegentor und Sieg

Mit einem zu Null hat es beim Debüt von Torwart Loris Karius beim 1. FC Union nicht geklappt.

Loris Karius

© dpa

Torwart Loris Karius von Union Berlin.

Dafür feierten die Eisernen beim ersten Spiel des 27-Jährigen im Union-Trikot einen überzeugenden 4:1 (1:0)-Sieg am Donnerstagabend (08. Oktober 2020) im Stadion An der Alten Försterei gegen den Zweitligisten Hannover 96. Die Partie hatte mit rund einer Viertelstunde Verspätung begonnen.
Akaki Gogia brachte den gastgebenden Fußball-Bundesligisten durch einen Foulelfmeter in der 26. Minute in Führung: frech chippte er den Ball in die Tormitte. Hannovers Keeper Michael Esser hatte sich vor 1795 Zuschauern zuvor schon für eine Ecke entschieden.
Kurz nach der Pause musste der bis dahin nicht besonders ernst geprüfte Karius hinter sich greifen, nachdem er einen ersten Versuch der Gäste noch hatte abklatschen können. Aus kurzer Distanz traf Valmir Sulejmani (49.) ins kurze Eck.
Marius Bülter (69.) und Cedric Teuchert (72. und 75.) machten binnen weniger Minuten den Sieg der Köpenicker Mannschaft von Trainer Urs Fischer perfekt, der vor der Partie dem prominenten Neuzugang im Tor keine Stammplatzgarantie hatte erteilen wollen für die Fortsetzung der Meisterschaftssaison nach der Länderspielpause. Nächster Gegner der Berliner ist auswärts am 18. Oktober der Tabellenletzte FC Schalke 04.
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union ist das zweite Berliner Spitzenteam in der 1. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. Oktober 2020 08:19 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin