100 Jahre Stadion an der Alten Försterei: Union feiert ohne Gäste

100 Jahre Stadion an der Alten Försterei: Union feiert ohne Gäste

100 Jahre in 60 Sekunden. Mit einem Video-Clip im Internet hat Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin den 100. Geburtstag seines Stadions An der Alten Försterei gefeiert.

Blick in das Stadion «An der Alten Försterei»

© dpa

Am 7. August 1920 fand im damals neu erbauten Sportpark Sowada ein Freundschaftsspiel zwischen der SC Union Oberschöneweide und dem damaligen deutschen Meister 1. FC Nürnberg statt, erinnerten die Eisernen zudem auf ihrer Homepage. Die Franken gewannen das Spiel vor 7000 Zuschauern gegen den damals noch in blauen Trikots spielenden Union-Vorgänger mit 2:1.
Das Stadion-Jubiläum ist auch Bestandteil des neuen roten Heim-Trikots der Köpenicker das am Freitag (07. August 2020) offiziell vorgestellt wurde. Im Nackenbereich ist in weiß «100 Jahre Stadion an der Alten Försterei» eingestickt. Die nächste Partie in der Arena in der Wuhleide ist der Test der Unioner am kommenden Mittwoch gegen Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers - wegen der Corona-Pandemie ohne Fans.
Max Kruse
© dpa

Union verpflichtet Max Kruse

Nach einigem Hin und Her hat Max Kruse einen neuen Verein gefunden. Nach mehreren Bundesliga-Stationen und einem Abstecher in die Türkei spielt er in der kommenden Saison in der Hauptstadt. mehr

Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union ist das zweite Berliner Spitzenteam in der 1. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 7. August 2020 13:43 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin