Union sammelt Punkt für Punkt für großes Ziel

Union sammelt Punkt für Punkt für großes Ziel

Noch gab es für den 1. FC Union Berlin seit dem Wiederbeginn der Fußball-Bundesliga in fünf Partien keinen Sieg. Doch das 1:1 gegen Schalke 04 und ein Restprogramm mit zwei Heimspielen gegen direkte Konkurrenten machen den Eisernen Hoffnung auf das große Ziel Klassenerhalt. «Wir haben den Willen, dieses Kunststück fertig zu bringen und in der Liga zu bleiben. Das haben uns nicht viele zugetraut. Wir sind immer noch gut im Rennen», sagte Trainer Urs Fischer, der das Remis am Sonntag als weiteren Schritt sah.

Punkteteilung in der Alten Försterei

© dpa

Unions Anthony Ujah (r) im Zweikampf mit Schalkes Juan Miranda.

Als Tabellen-14. hat der Aufsteiger aus Köpenick 32 Punkte und damit vier Zähler mehr als Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsrang 16. Werder Bremen auf dem ersten direkten Abstiegsplatz ist schon sieben Zähler entfernt. Der SC Paderborn als Tabellenletzter kann die Eisernen bei zwölf Punkten Distanz nur noch theoretisch einholen.
Nach dem Auswärtsspiel beim 1. FC Köln am Samstag kommt Paderborn am Dienstag kommender Woche ins Stadion An der Alten Försterei. Anschließend geht es für Union am 20. Juni zu 1899 Hoffenheim, bevor Düsseldorf am 27. Juni zum Saisonabschluss in Berlin gastiert. Einen finalen Showdown am letzten Spieltag würde Union gerne vermeiden.
«Wir wussten schon lange, dass jetzt noch Gegner kommen, von denen wir sagen, dass es unsere Highlight-Spiele sind. Dass wir da die Punkte brauchen, um in der Liga zu bleiben», sagte Routinier Christian Gentner. Heimsiege gegen Paderborn und Düsseldorf würden definitiv zum Klassenverbleib reichen. «Das wird ein heißer Tanz. Das ist das, was ich schon die ganze Zeit erzähle. Es wird bis zuletzt spannend bleiben», sagte Fischer.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. Juni 2020 11:01 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin