Subotic durch soziales Engagement «souveräner» im Fußball

Subotic durch soziales Engagement «souveräner» im Fußball

Verteidiger Neven Subotic von Bundesligist 1. FC Union Berlin sieht in seinem sozialen Engagement auch einen Gewinn für die Arbeit als Fußballprofi.

Neven Subotic

© dpa

Unions Neven Subotic vor dem Spiel.

«Es ist mit das Schönste im Leben, wenn man weiß, man schafft etwas, das größer ist als man selbst», sagte der 31-Jährige dem Fachmagazin «Kicker» (16. Januar 2020). «Das hilft natürlich auch im Fußball, Motivation und Resilienz zu entwickeln.» Mit seiner Stiftung setzt sich Subotic als Vorstand unter anderem dafür ein, Menschen in Äthiopien Zugang zu sauberem Wasser und Schulbildung zu ermöglichen.

«Der entscheidende Punkt für einen Verein sollte doch meine Leistung sein»

In seiner Profikarriere sei sein Einsatz abseits des Platzes schon einmal von einem Verein thematisiert worden, berichtete Subotic. «Der entscheidende Punkt für einen Verein sollte doch meine Leistung sein», betonte er. «Ich glaube, die zeigt, dass meine Stiftungsarbeit meiner Karriere eher geholfen hat, auf jeden Fall hat sie ihr nicht geschadet, weil ich souveräner an das Ganze herangehe.» Der frühere Abwehrspieler von Borussia Dortmund war vor dieser Saison zu Union gewechselt und absolvierte in der Hinrunde elf Partien von Beginn an.
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union ist das zweite Berliner Spitzenteam in der 1. Fussball-Bundesliga. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 16. Januar 2020 09:31 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin