Union leiht Mané von Sporting Lissabon aus

Union leiht Mané von Sporting Lissabon aus

Der 1. FC Union verstärkt sich im Aufstiegskampf mit dem portugiesischen Offensivspieler Carlos Mané.

Carlos Mané

© dpa

Carlos Mané in Aktion (Archiv)

Der Berliner Fußball-Zweitligist, in der Tabelle mit 31 Punkten derzeit auf Rang vier, leiht den 24-Jährigen von Sporting Lissabon aus. Von 2016 bis 2018 hatte Mané als Leihspieler für den VfB Stuttgart gespielt.
Nun wechselt der Portugiese zu Union. «Beide Vereine verständigten sich auf eine Leihe bis zum Saisonende mit anschließender Kaufoption für Union für die Bundesliga und die 2. Bundesliga», teilte der Hauptstadtclub am Freitag mit.
Der in Lissabon geborene Mané durchlief die Nachwuchsakademie von Sporting, ab 2013/14 gehörte er zu den Profis. In der zweiten deutschen Liga trug er 2016/17 mit sechs Treffern und neun Torvorbereitungen zum Wiederaufstieg des VfB Stuttgart bei. In dieser Saison kam er auf sieben Pflichtspieleinsätze bei Sporting.
«Ich habe sehr gute Erinnerungen an meine Zeit in Deutschland. Den 1. FC Union Berlin und die 2. Liga kenne ich schon aus dieser Zeit», wird Mané in einer Mitteilung des 1. FC Union zitiert. «Carlos bringt eine unheimlich hohe Geschwindigkeit mit und hat schon beim VfB Stuttgart gezeigt, wie wertvoll er für ein Team sein kann», kommentierte Oliver Ruhnert, Union-Geschäftsführer Profifußball, das Leihgeschäft.
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union ist das zweite Berliner Spitzenteam in der 1. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 25. Januar 2019 13:41 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin