Parensen hofft auf Startelf-Comeback

Parensen hofft auf Startelf-Comeback

Der dienstälteste Spieler des 1. FC Union Berlin brennt für das Spiel gegen Bochum auf seine Rückkehr in die Startelf.

Michael Parensen, Sebastian Polter und Simon Hedlund (l-r)

© dpa

Unions Michael Parensen, Sebastian Polter und Simon Hedlund (l-r) sitzen vor dem Spielbeginn auf der Spielerbank (Archivbild)

Fan-Liebling Michael Parensen darf am Samstag (13.00 Uhr) gegen den VfL Bochum auf seinen 203. Einsatz in der 2. Fußball-Bundesliga hoffen, da Stamm-Innenverteidiger Florian Hübner gelbgesperrt ist.
«Ich war in den letzten Spielen schon als Backup für diese Position dabei. Es wäre irgendwo ein logischer Schritt. Die Chancen stehen nicht schlecht. Mal sehen, wie sich der Trainer entscheidet», sagte Unions Zweitliga-Rekordspieler. «Ich würde mich freuen. Ich bereite mich jede Woche vor. Ich bin dann natürlich nicht begeistert, wenn ich nicht spiele. Ich bin aber nicht ungeduldig. Ich weiß um meine Position hier.»
In dieser Saison spielte Parensen, der bei den Anhängern hohes Ansehen genießt, nur in den ersten drei Pflichtspielen über 90 Minuten. Dann hatte Neuzugang Hübner seine Verletzung überwunden.
Nach seinem 200. Zweitligaspiel am 13. August beim 1. FC Köln (1:1) lief Parensen nicht wieder von Beginn an auf. Es folgten nur noch zwei Kurzeinsätze bei Jahn Regensburg (1:1) und zu Hause gegen Darmstadt 98 (3:1). «Persönlich ist es für mich nicht einfach. Ich mache meine Job so gut, dass die anderen ihren Job auch besser machen müssen», sagte Parensen. «Ich leiste auch meinen Beitrag zu einer erfolgreichen Saison.»
Sein Vertrag läuft im Sommer aus. Ob der ewige Parensen ein weiteres Jahr bleiben will und darf, ist offen. «Es ist die Frage, ob es noch mal die Möglichkeit gibt, etwas zu wagen oder auszuprobieren, sich mal aus der Komfortzone herauszubewegen. Darüber werden wir uns zu gegebener Zeit unterhalten», so Parensen.
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union Berlin ist das Berliner Spitzenteam in der 2. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 14. Dezember 2018 15:32 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin