Verteidiger Hübner von Hannover 96 wechselt zu Union

Verteidiger Hübner von Hannover 96 wechselt zu Union

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat den Abwehrspieler Florian Hübner vom Bundesligisten Hannover 96 unter Vertrag genommen.

Florian Hübner von Hannover 96

© dpa

Florian Hübner von Hannover 96 beim Fototermin. Foto: Silas Stein/Archiv

Wie der Verein am 15. Juni mitteilte, erhielt der 27-Jährige einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2020. «Florian Hübner war unser Wunschkandidat für die Innenverteidigung. Mit seiner körperlichen Präsenz und Kopfballstärke und seiner Erfahrung wird er unsere Defensive zur neuen Saison verstärken», kommentierte Geschäftsführer Oliver Ruhnert den Transfer.

«Union ist eine Top-Adresse in der 2. Bundesliga»

«Ich bin sicher, dass ich hier meine Qualitäten ausspielen kann», sagte Hübner, dessen Vater Bruno Sportdirektor des Erstligisten Eintracht Frankfurt ist. Florian Hübner stieg mit Hannover 96 in der Spielzeit 2016/2017 in die Bundesliga auf und absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit neun Partien in der höchsten deutschen Liga.
Die Berliner jubeln nach dem 1:0
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union Berlin ist das Berliner Spitzenteam in der 2. Fussball-Bundesliga. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. Juni 2018