Dardais eigene Statistik: Hertha hofft auf «netten Start»

Dardais eigene Statistik: Hertha hofft auf «netten Start»

Mit einem Teilerfolg oder gar einem Sieg will Hertha BSC in die neue Spielzeit der Fußball-Bundesliga starten. Vor der Auswärtspartie am Sonntag beim 1. FC Köln (17.30 Uhr/DAZN) hoffen die Berliner nach zwei turbulenten Spielzeiten in den unteren Tabellenregionen in der 59. Bundesliga-Saison etwaige Abstiegsgefahren entgehen zu können.

Hertha-Trainer Pal Dardai

© dpa

Berlins Trainer Pal Dardai steht am Spielfeldrand.

AUSGANGSLAGE: Hertha hat am vergangenen Wochenende mit dem späten 1:0-Erfolg in Meppen eine erneute Blamage im DFB-Pokal abgewendet. Auch der 1. FC Köln kam eine Runde weiter, benötigte aber beim Regionalligisten Carl Zeiss Jena das Elfmeterschießen. Wie Hertha befindet sich auch der 1. FC Köln, der in der vergangenen Spielzeit über die Relegation die Klasse halten konnte, auf Formsuche.
PERSONAL: Bis auf die Langzeitausfälle Rune Jarstein und Krzysztof Piatek stehen Dardai alle Akteure zur Verfügung. Matheus Cunha, der seit Anfang der Woche nach dem Olympiasieg mit Brasilien wieder im Training der Berliner weilt, ist für Dardai ein Kandidat für die Startelf, dagegen soll der zuletzt angeschlagene Kapitän Dedryck Boyata selbst entscheiden, ob er spielt.
ZITAT: Trainer Dardai: «Der nächste Schritt ist ein guter Start. Wir brauchen einen Punkt am Wochenende oder drei, um zu sagen, das war ein netter Start.»
BESONDERES: Mit Pal Dardai als verantwortlichem Cheftrainer an der Seitenlinie hat Hertha BSC das erste Saisonspiel immer gewonnen. Zum Auftakt der Saison 2015/2016 gelang ein 1:0-Erfolg beim FC Augsburg, ein Jahr später wurde der SC Freiburg im Olympiastadion mit 2:1 besiegt. In der Spielzeit 2017/2018 folgte ein 2:0-Sieg über den VfB Stuttgart, im vierten Jahr unter Dardai dann ein 1:0 daheim gegen den 1. FC Nürnberg. Dardais Nachfolger Ante Covic begann seine kurze Zeit als Hertha-Trainer mit einem 2:2 bei Bayern München, Bruno Labbadia führte die Berliner in der letzten Saison zu einem deutlichen 4:1-Auftaktsieg bei Werder Bremen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 15. August 2021 09:57 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC