Rose: Bewertung durch VAR einmal «nicht nachvollziehbar»

Rose: Bewertung durch VAR einmal «nicht nachvollziehbar»

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose hat Schiedsrichter Patrick Ittrich nach dem 2:2 (2:1) am Samstag bei Hertha BSC eine «sehr ordentliche Partie» bescheinigt. In einer Szene hätte sich der 44-Jährige aber eine andere Bewertung durch den Videoassistenten gewünscht. «Wie so oft in dieser Saison, sitzen wir hier und diskutieren», sagte Rose. Es sei nicht nachvollziehbar, warum der fragliche Zweikampf im Berliner Strafraum in der 73. Minute vermeintlich nicht genauer angeschaut worden sei.

Marco Rose

© dpa

Mönchengladbachs Trainer Marco Rose vor dem Spiel.

Beim Stand von 2:2 war Marcus Thuram nach einem Gladbacher Konter im Zweikampf mit Lukas Klünter gemeinsam mit dem Hertha-Profi zu Boden gegangen. Beim Aufstehen schien Klünter Thuram zu halten. Das Schiedsrichter-Team um Ittrich gab keinen Strafstoß.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 10. April 2021 18:30 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC