Noch keine Diagnose bei Herthas Jordan Torunarigha

Noch keine Diagnose bei Herthas Jordan Torunarigha

Eine genaue Diagnose und damit die mögliche Ausfallzeit von Hertha-Abwehrspieler Jordan Torunarigha steht weiter aus. Das bestätigte Trainer Pal Dardai am Montag bei einer digitalen Medienrunde des Berliner Fußball-Bundesligisten. Der Team-Arzt habe ihm gesagt, dass sie fünf, sechs Tage warten müssten wegen des Hämatoms, erzählte der Ungar.

Hertha-Abwehrspieler Jordan Torunarigha wird vom Platz begleitet

© dpa

Hertha-Abwehrspieler Jordan Torunarigha (M) wird nach einem Zusammenprall mit Bayerns Leroy Sané vom Platz begleitet.

Torunarigha war am Freitag beim 0:1 gegen den FC Bayern ausgewechselt worden mit Verdacht auf eine schwere Hüftprellung. Er war in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit Bayerns Leroy Sané zusammengestoßen. Torunarigha sei am Montag guter Laune gewesen, berichtete Dardai zwar. «Wir müssen aber abwarten.» Sollte es sich um eine Sehnenverletzung händeln, würde ein längerer Ausfall drohen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. Februar 2021 17:43 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC