Labbadia will Konstanz nach Schalke-Sieg

Labbadia will Konstanz nach Schalke-Sieg

Für Trainer Bruno Labbadia ist der Sieg gegen Bundesliga-Schlusslicht Schalke 04 nur der erste Schritt auf dem angestrebten Weg nach oben von Hertha BSC. «Ich hoffe, dass wir so weitermachen, dass wir die Konsequenz übernehmen, es ist nicht so, dass wir sagen, wir haben schon alles gemacht», sagte Labbadia in einem digitalen Mediengespräch am Sonntag.

Trainer Bruno Labbadia von Hertha

© dpa

Trainer Bruno Labbadia von Hertha.

Das 3:0 am Vorabend habe der ganzen Mannschaft gut getan. «Es ist klar, dass man nach Siegen einen besseren Sonntagmorgen hat», sagte Labbadia. Eine nächste Bilanz will der 54-Jährige erst Mitte des Monats ziehen, wenn die erste Hälfte der Saison in der Fußball-Bundesliga absolviert ist. «Jetzt gehen wir weiter, die Vorrunde ist noch nicht vorbei. Die Vorrunde hat noch drei Spiele, dann können wir abrechnen, wie die Vorrunde war», meinte Labbadia.
Mit 16 Punkten nach 14 Spielen liegt die Hertha als Tabellen-Zwölfter weiter hinter den Erwartungen. Bis zur Saisonhalbzeit geht es für die Berliner noch zu Arminia Bielefeld, dem 1. FC Köln und daheim gegen die TSG 1899 Hoffenheim. «Jetzt gilt es in erster Linie, mit der Mannschaft weiterzuarbeiten und beharrlich dran zu bleiben», forderte Labbadia.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 3. Januar 2021 13:36 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC