Hertha plant weiterhin mit 5000 Zuschauern gegen Stuttgart

Hertha plant weiterhin mit 5000 Zuschauern gegen Stuttgart

Hertha BSC rechnet wie geplant vorerst mit 5000 Zuschauern im Olympiastadion an diesem Samstag (17. Oktober 2020, 15.30 Uhr/Sky) in der Fußball-Bundesliga gegen den VfB Stuttgart.

Ein Fußball fliegt ins Netz

© dpa

Der Verein stehe im engen Austausch mit den Behörden, diese hätten bestätigt, dass es nach wie vor so durchführbar sei, sagte Hertha-Sprecher Marcus Jung am Donnerstag bei einer Pressekonferenz zu der Partie mit Trainer Bruno Labbadia und Manager Michael Preetz.

«Wir beharren nicht auf irgendwas.»

Jung stellte aber angesichts der Infektionszahlen vor allem auch in Berlin klar: «Wir beharren nicht auf irgendwas.» Sollte sich an der Einschätzung der Behörden etwas ändern, werde Hertha kurzfristig reagieren. Derzeit würden die Behörden und das Gesundheitsamt von einem sehr geringen bis keinem Infektionsrisiko ausgehen.
Sky
© Sky Deutschland AG

Sky Sportsbars

Champions League, Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Boxen. Große Sportereignisse lassen sich am Besten in großer Runde genießen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 15. Oktober 2020 14:09 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC