Gleich sechs Startelf-Änderungen beim FC Augsburg

Gleich sechs Startelf-Änderungen beim FC Augsburg

Augsburg-Trainer Heiko Herrlich hat seine Startformation im Bundesligaspiel bei Hertha BSC gleich auf sechs Positionen verändert. «Wir haben viel Aufwand betrieben zuletzt. Es ist das dritte Spiel in sechs Tagen», begründete Herrlich vor der Partie die Umstellungen. Alle, die neu reinkommen, hätten sein Vertrauen. Bei den Augsburgern, die vor den Samstagsspielen vier Punkte hinter den unter Bruno Labbadia bisher ungeschlagenen Berlinern lagen, gab Noah Sarenren Bazee sein Startelf-Debüt.

Der Trainer des FC Augsburg, Heiko Herrlich

© dpa

Der Trainer des FC Augsburg, Heiko Herrlich.

Hertha BSC musste auf Angreifer Matheus Cunha verzichten. Javairo Dilrosun ersetzte den Brasilianer, der laut Labbadia über Kopfschmerzen klagte. «Schade, weil er einen Lauf hatte. Aber die Gesundheit geht vor», sagte der Coach. Für Marvin Plattenhardt, der wegen einer leichten Gehirnerschütterung an diesem Samstag ausfällt, rückte Maximilian Mittelstädt in die Mannschaft.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 30. Mai 2020 16:13 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC