Hertha plant fünf Änderungen für DFB-Pokalspiel

Hertha plant fünf Änderungen für DFB-Pokalspiel

Mit Ersatzkeeper Thomas Kraft und Rückkehrer Niklas Stark startet Fußball-Bundesligist Hertha BSC in das DFB-Pokalspiel gegen Dynamo Dresden. Berlins Trainer Ante Covic nimmt für die Zweitrundenpartie am Mittwochabend (20.45 Uhr/Sky) im Vergleich zum 2:3 gegen 1899 Hoffenheim am vergangenen Samstag insgesamt fünf Änderungen vor.

Ostkurve Hertha BSC

© dpa

Die Fans von Hertha BSC feuern ihr Team aus der Ostkurve aus an.

Kraft kommt wie geplant für Stammtorwart Rune Jarstein zum Einsatz, Innenverteidiger Stark steht erstmals seit seiner Verletzung bei der Nationalmannschaftsreise auf dem Platz. Zudem rücken Javairo Dilrosun, Salomon Kalou und Ondrej Duda ins Team, Kapitän Vedad Ibisevic sitzt zunächst auf der Bank. Bei Dynamo steht unter anderem der Ex-Herthaner Patrick Ebert in der Anfangsformation. Etwas überraschend startet auch Offensivkraft Alexander Jeremejeff für den kriselnden Zweitligisten aus Sachsen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 30. Oktober 2019 20:50 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC