Trotz dreimaliger Führung: Hertha unterliegt West Ham 3:5

Trotz dreimaliger Führung: Hertha unterliegt West Ham 3:5

Hertha BSC hat das abschließende Testspiel im österreichischen Trainingslager verloren. Der Berliner Fußball-Erstligist unterlag am Mittwoch im Sonnenseestadion von Ritzig mit 3:5 (2:2) gegen den Premier-League-Club West Ham United. Die Tore für das Team des neuen Hertha-Cheftrainers Ante Covic erzielten Pascal Köpke (3. und 60. Minute) und Davie Selke (21.). Der defensiv anfällige Bundesliga-Club konnte die dreimalige Führung aber nicht behaupten und kassierte fünf Gegentore. Im ersten Test im Burgenland hatte Hertha gegen Fenerbahce Istanbul mit 2:1 gewonnen.

Covic gab einigen Akteuren eine Chance, die unter Vorgänger Pal Dardai keine Rolle gespielt hatten. So standen neben Köpke auch die nach Ausleihen zurückgekehrten Sidney Friede und Alexander Esswein in der Startelf. Der tschechische Nationalspieler Valdimir Darida soll nach einem unbefriedigendem Jahr wieder zu alter Leistungsstärke finden. Trainersohn Maurice Covic kam zur zweiten Halbzeit ins Spiel, Covic stellte auf ein anderes Spielsystem um.
Köpke nutzte eine Flanke von Esswein früh. Pablo Fornals glich nach zögerlichem Defensivverhalten der Berliner aus (11.). Auch Selkes 2:1 nach Vorarbeit von Jordan Torunarigha hielt nicht, da Manuel Lanzini zu viel Raum bekam (29.). Nochmals Köpke traf zum 3:2, ein weiterer Treffer des Stürmers wurde aberkannt. Doch zu viel Unordnung brachte noch die Gegentore durch den Ex-Frankfurter Sébastien Haller (70.), Grady Diangana (77.) und Michail Antonio (90.).
Am Donnerstag kehrt Hertha nach Berlin zurück. Die Generalprobe vor dem ersten Pflichtspiel gibt es für den Elften der Bundesliga-Vorsaison am Samstag (15.00 Uhr) beim englischen Erstligisten Cristal Palace.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 31. Juli 2019 20:20 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC