Neue Fußballarena wäre «sinnhafte Weiterführung»

Neue Fußballarena wäre «sinnhafte Weiterführung»

Das Landesdenkmalamt Berlin sieht keine nennenswerten Probleme beim Neubau einer neuen, reinen Fußball-Arena im Olympiapark.

Olympiastadion

© dpa

Die Luftaufnahme zeigt das Olympiastadion in Berlin.

«Das ist eine große Herausforderung, aber das ist machbar», sagte Landeskonservator Christoph Rauhut zu den Stadionplänen von Bundesligist Hertha BSC dem Berliner Radiosender 105'5 Spreeradio. Man befinde sich schließlich auf einem Sportgelände: «Das Stadion ist ein großer neuer Baustein, aber durchaus eine sinnhafte Weiterführung des Geländes und bricht nicht mit dem Denkmal», sagte Rauhut wörtlich.
Der Chef des Landesdenkmalamts machte deutlich, das Areal sei ein «spannendes historisches Gelände, das Vergangenheit und Zukunft verbindet», und betonte, seine Behörde sei in ständigem Austausch mit den Verantwortlichen: «Wir sind in den Prozess einbezogen durch verwaltungsinterne Abstimmungen und auch durch direkte Gespräche mit Hertha.»
Der Verein habe die Pläne regelmäßig vorgestellt und mit der Behörde diskutiert. Rauhut unterstrich, dass der Neubau im östlichen Teil des Olympiaparks geplant sei, der nicht zum Denkmalbereich gehöre. Dennoch werde das Stadion etwas in den bestehenden Bereich hineinragen. Es gehe um den Umraum, Zuwege und Absperrungen. Insofern seien noch «viele Fragen zu klären».
Am Mittwochabend hatte der Berliner CDU-Abgeordnete Andreas Statzkowski zu einer Diskussion geladen, der mehr als 150 Menschen folgten. Ein Vertreter des Bundesligisten, dem in der Angelegenheit mangelnde Kommunikation vorgeworfen wird, war nicht eingeladen. Hertha BSC will ab 2025 in einer neuen Arena neben dem Olympiastadion spielen und erwartet vom rot-rot-grünen Senat - Berlin ist Eigentümer des Olympiaparks - in diesem Jahr eine Entscheidung.
Neben dem Senat und Landesdenkmalamt muss sich der Verein aber auch mit der Bau- und Wohngenossenschaft 1892 einigen, weil dem Neubau sechs Häuser mit 24 Wohnungen und 86 dort lebenden Menschen weichen müssten.
Olympiagelände
© dpa

Olympiagelände

Das Olympiagelände war mehrmals Austragungsort der Olympischen Spiele. Seine heutigen Dimensionen erlangte das Gelände durch Neuplanungen der Nationalsozialisten. mehr

Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt
© dpa

Hertha BSC

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Hertha BSC im Olympiastadion. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 28. März 2019 12:22 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC