Philharmoniker spielen vor Olympischen Spielen in Tokio

Philharmoniker spielen vor Olympischen Spielen in Tokio

Die Berliner Philharmoniker werden zu den Olympischen Spielen von Tokio zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven (1770-1827) in Japan spielen.

Berliner Philharmonie

© dpa

Die beleuchtete Berliner Philharmonie.

Im Rahmen des Kulturprogramms werden die Philharmoniker vor den Spielen (24. Juli bis 9. August 2020) Ende Juni mit dem Dirigenten Gustavo Dudamel Beethovens Sinfonie Nr. 9 zwei Mal aufführen, wie das Orchester am Donnerstag mitteilte. Der erste Auftritt ist im Konzerthaus Bunka Kaikan, der zweite im Shinjuku Park geplant.
Zu den Projekten der Philharmoniker zum Beethoven-Jahr gehört eine Neuproduktion der Oper «Fidelio» für die Osterfestspiele in Baden-Baden mit Chefdirigent Kirill Petrenko in einer Inszenierung von Mateja Koleznik mit Marlis Petersen als Leonore und Matthew Polenzani als Florestan.
Außerdem plant Petrenko eine Neueinstudierung der «Missa Solemnis» sowie - für Baden-Baden - der Sinfonie Nr. 5. Der frühere Chefdirigent Sir Simon Rattle kommt als Gast nach Berlin und wird das selten aufgeführte Oratorium «Christus am Ölberge» leiten. Auf dem Programm stehen unter anderem auch ein Beethoven-Marathon am 25./26. April im Kammermusiksaal mit sämtlichen Streichquartetten des Komponisten und andere Werke für Kammermusik.
Young Euro Classics
© dpa

Klassische Konzerte

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für klassische Konzerte in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. Januar 2020