Taifun über Japan: Deutsches Symphonie-Orchester sagt Konzerte ab

Taifun über Japan: Deutsches Symphonie-Orchester sagt Konzerte ab

Wegen des Taifuns «Hagibis» über Japan hat das Deutsche Symphonie-Orchester (DSO) zwei Konzerte auf seiner aktuellen Asien-Tournee abgesagt.

Dirigent Robin Ticciati

© dpa

Dirigent Robin Ticciati.

Die Auftritte am vergangenen Sonntag und an diesem Montag in Seoul seien gestrichen worden. Das Orchester habe nicht aus Tokio in Richtung Südkorea abfliegen können, sagte Orchesterdirektor Alexander Steinbeis der Deutschen Presse-Agentur.
Die Musiker seien wohlauf, das Orchester setze an diesem Dienstag (15. Oktober 2019) die Tournee in Richtung China fort. Dort sind Konzerte in Peking, Nanjing und Shanghai unter Leitung von Chefdirigent Robin Ticciati geplant. Wegen des Taifuns hatte das DSO seinen einwöchigen Aufenthalt in Tokio wegen erheblicher Störungen im Flugverkehr verlängern müssen. Für rund 120 Musiker und Begleiter habe man dabei neue Unterkunft finden müssen.
Young Euro Classics
© dpa

Klassische Konzerte

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für klassische Konzerte in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 15. Oktober 2019