BiLGO – Bibliothek als Lern- und Gaming-Ort

Das Projekt „BiLGO“ wurde ins Leben gerufen, um die Mittelpunktbibliothek weiter als einen Ort für Bildung und Freizeit zu etablieren. Dabei steht einerseits die Stärkung der Medienkompetenz insbesondere von Kindern und jungen Erwachsenen im Fokus, andererseits soll die Aufenthaltsqualität der Bibliothek durch eine zeitgemäße technische Ausstattung gesteigert werden.
In diesem Rahmen bietet die Mittelpunktbibliothek folgende Angebote:

  • Lernbetreuung:

Die bereits langjährig etablierte Lernbetreuung wird fortgesetzt. Zwei pädagogisch erfahrene Honorarkräfte betreuen Kinder und Jugendliche nachmittags beim Lernen, bei den Hausaufgaben, bei der Prüfungsvorbereitung und unterstützen auch bei der Sprach- und Leseförderung. Die Lernbetreuung ist ein offenes Angebot, bei dem alle Altersgruppen und Klassenstufen willkommen sind und ohne Anmeldung teilnehmen können.
Termine:
Montag – Donnerstag von 16 – 19 Uhr
Freitag von 15 – 17 Uhr

  • Computersprechstunde:

In einer wöchentlich stattfindenden Computersprechstunde unterstützt eine Honorarkraft unsere Nutzer*innen im Umgang mit Computer und Internet. Hier können Fragen zu E-Mails und der Einrichtung von E-Mail-Konten, zum Erstellen und Ausdrucken von Dokumenten und zu Themen der alltäglichen Computernutzung gestellt und unkompliziert geklärt werden.

Termine und nähere Informationen folgen.

  • Gaming Zones:

Eine zeitgemäße technische Ausstattung soll die Bibliothek als Aufenthaltsort für unsere Nutzer*innen noch attraktiver gestalten. Dazu werden zwei Gaming Zones neu errichtet, in denen verschiedene Konsolenspiele für eine Stunde am Tag ausprobiert werden können. Darüber hinaus können kleine Arbeitsgruppen im neu eingerichteten Co-Working-Bereich gemeinsam an ihren Projekten arbeiten.
Die Gaming Zones stehen allen Nutzer*innen mit gültigen Bibliotheksausweis zur Verfügung. Das spielerische Erkunden der Gaming-Welt wird außerdem regelmäßig von weiteren medienpädagogischen Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und deren Eltern begleitet – z.B. immer freitags von 15-17 Uhr.

  • Weiterbildung:

Die Mitarbeiter*innen der Bibliothek werden im Rahmen des Projektes durch regelmäßige Weiterbildungen in Zusammenarbeit mit etablierten Partner*innen aus dem Bereich der Medienkompetenz befähigt, den digitalen Wandel der Bibliothek und auch des Alltags ihrer Nutzer*innen adäquat und professionell zu begleiten; die so entstehenden Netzwerke und Kollaborationen ermöglichen auch zukünftig zeitgemäße Bibliotheksarbeit mit zielgruppengerechten Angeboten zur Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz.

Das Projekt BILGO – Bibliothek als Lern- und Gaming-Ort wird kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Programms „Bibliotheken im Stadtteil II (BIST II).“ Die Gaming Zones sind zuätzlich durch die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland, das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Programm Soziale Stadt gefördert.