Museum Neukölln

Museum Neukölln

Das Museum Neukölln versteht sich als modernes Regionalmuseum und will neugierig auf die Geschichte und die Gegenwart des Bezirks machen.

Museum Neukölln

© Friedhelm Hoffmann

Das Museum Neukölln ist seit 16. Mai 2010 im umgebauten Pferde- und Ochsenstall des Gutshofes Britz beheimatet. Der neue Kulturstandort beinhaltet Museum, Musikschule, Veranstaltungssaal (Kulturstall) sowie Freiflächen und eine Freilichtbühne. Die Ausstellungsräume befinden sich im Erdgeschoss des Gebäudes, im ersten Stockwerk ist aus Archiv und Depot ein Geschichtsspeicher entstanden.

Die neue ständige Ausstellung: 99 Objekte erzählen Geschichte

Erstmals werden die originalen Objekte konsequent in den Mittelpunkt gestellt. Die Exponate dienen nicht wie meist üblich zur Illustration einer These, sondern werden in ihrer Besonderheit vermittelt. Zu jedem Objekt gibt es ein Vermittlungskonzept, durch welches die Besucher immer vielfältigere Informationen und Geschichten über die Exponate erfahren können. Mit Hilfe moderner Computertechnik kann man immer tiefer in die Thematik eintauchen.

Vom Mammutunterkiefer bis zur Rütli-Mütze

Die Bandbreite der ausgewählten Objekte reicht vom Mammutunterkiefer, über ein türkisches Hochzeitstanztuch bis zur Rütli-Mütze. Diese schwarze Mütze mit dem arabischen Schriftzug „Rütli“ ist ein Objekt, das die Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft Neuköllns geradezu paradigmatisch verkörpert. Die Idee „Rütli“ als Label zu vermarkten, entsteht 2006 als Reaktion auf die katastrophale Situation an der Schule. Die Rütli-Schule wird zum bundesweit diskutierten Symbol des Endes der Hauptschule. Bekannt ist die Schule schon einmal gewesen: In den 20er Jahren ist sie eine der ersten Versuchsschulen in Berlin. Hier erproben Reformpädagogen neue Lehrmethoden und neue Unterrichtsfächer. Ein Versuch, der von den Nazis brutal abgebrochen wird.
Die Rütli-Mütze wird zum Schlüssel für den Einstieg in die Geschichte der Neuköllner Schulreform und zugleich steht sie für eine kontroverse, aktuelle Debatte über die Realität einer Großstadtkultur, die seit Jahren mit einem komplexen, wirtschaftlichen Strukturwandel zu tun hat. Mit dem Campus-Rütli in Neukölln entsteht ein neuer Sozialraum, an dem schulische und berufliche Bildung eng mit Einrichtungen des Jugendund Gesundheitsamtes verzahnt werden. Wie an kaum einem anderen Ort der Republik wird in den letzten Jahren so intensiv um die Zukunft gerungen wie in Neukölln. All diese Bezüge werden in der Ausstellung gezeigt.

Mediale Vermittlung im Museum Neukölln – vom Text bis zum Film

Grundgedanke der Ausstellung ist es, dass alle Objekte medial vermittelt werden und die Besucher alle Informationen über die Objekte elektronisch abrufen können. Zur Einführung in die Ausstellung gibt es drei Filme, die die thematischen, zeitlichen und räumlichen Bezüge der ausgestellten Objekte darstellen. Eine solche mehrdimensionale Form der Wissensvermittlung anhand einzelner Objekte ist in bundesdeutschen Museen bislang einzigartig.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Adresse
Alt-Britz 81
12359 Berlin
Telefon
030 6 27 27 77 27
Internetadresse
www.museum-neukoelln.de
Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Eintrittspreise
Eintritt frei
Führungen
Bitte im Museum erfragen
Barrierefrei
Barrierefreier Zugang, Aufzug vorhanden.

Nahverkehr

Bus

Weitere Themen

Schloss Britz Neukölln
© dpa / picture alliance

Museen in Neukölln

Der Kulturstandort hat museal unter anderem das Museum Neukölln, das Puppentheater-Museum und die Museumsräume des Schloss Britz zu bieten. mehr

Quelle: Museum Neukölln, Bearbeitung: berlin.de

| Aktualisierung: 21. November 2017