Lange Nacht der Wissenschaften 2018

Lange Nacht der Wissenschaften 2018

Am 09. Juni 2018 fand in Berlin und Potsdam die 18. Lange Nacht der Wissenschaften statt. Wissenschaftseinrichtungen öffneten ihre Türen für Besucher und luden zu Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Mitmachaktionen ein.

  • Küken für die Wissenschaft© dpa
    Rory Mckinnon betrachtet 3-Tage alte Küken bei der Langen Nacht der Wissenschaften in der Berliner-Humboldt-Universität. Der Fachbereich der Züchtungsbiologie und molekulare Genetik stellt in einem Stall Küken von Dualhühnern aus.
  • Besucher des schallgedämpften Raums© dpa
    Besucher besichtigen einen schallgedämpften Raum des Akustiklabors der TU Berlin anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften. Während der Langen Nacht der Wissenschaften finden 2069 Veranstaltungen in verschiedenen Wissenschaftsbereichen statt.
  • Klingende Berührungen© dpa
    Die Wissenschaftlerin Olga Kozmanidze (r) stellt ein Projekt "Sentire" vor, in dem sie die Wechselwirkungen beider Sinne untersucht. Das Ziel ist eine bessere Körperwahrnehmung. Eine sensitive Performance, bei der ein Sensor, die Nähe und die Berührungen zwischen zwei Menschen misst und in Klangform überträgt.
  • Schallgedämpfter Raum der TU Berlin© dpa
    Besucher besichtigen einen schallgedämpften Raum des Akustiklabors der TU Berlin anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften. Während der Langen Nacht der Wissenschaften finden 2069 Veranstaltungen in verschiedenen Wissenschaftsbereichen statt.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Berlin E-Prix 2019© dpa
    Formel E: Berlin E-Prix 2019
  • James-Simon-Galerie© dpa
    James-Simon-Galerie
  • Archäologische Ausgrabungen am Molkenmarkt© dpa
    Archäologische Ausgrabungen am Molkenmarkt
  • Ost-Berlin - die halbe Hauptstadt© dpa
    Ost-Berlin - die halbe Hauptstadt
  • Demos: "Ein Europa für Alle" und "Europa der Vielen"© dpa
    Demonstrationen für Europa
  • Europa-Sterne auf dem Weltballon© dpa
    Europa-Sterne auf dem Weltballon