Latin American Film Festival Berlin: Lakino

Latin American Film Festival Berlin: Lakino

Termin noch nicht bekannt

Lakino Berlin zeigt lateinamerikanische Filme. Dazu gibt eine Kunstausstellung, Konferenzen und Feste zur lateinamerikanischen Kultur. Alle Filme sind in Originalsprache mit englischen Untertiteln. Das Festival findet 2018 nicht statt.

  • Lakino© Aterciopelados
  • Lakino: El Mudo© Maretazo Cine
    Aus "El Mudo" von Daniel und Diego Vega
  • Lakino: Festival des lateinamerikanischen Kinos in Berlín© Lakino Berlin
  • Lakino: Festival des lateinamerikanischen Kinos in Berlín© Lakino Berlin
  • Lakino: Festival des lateinamerikanischen Kinos in Berlín© Lakino Berlin
  • Lakino: Festival des lateinamerikanischen Kinos in Berlín© Lakino Berlin
  • Latin American Short Film Festival Berlin© Goles y Metas, Argentinien 2009
Lakino Berlin zeigt lateinamerikanische Filme, dazu gibt es eine Kunstausstellung, Konferenzen und Feste zur lateinamerikanischen Kultur. Lakino Berlin versteht sich seit 2010 als permanente Plattform für den lateinamerikanischen Kurzfilm und funktioniert so als internationales Fenster des lateinamerikanischen Kinos in Berlin.

Neben dem audiovisuellen Erlebnis bietet das Filmfestival Diskussionen, Kunstausstellungen und Feste, die der lateinamerikanischen Kultur gewidmet sind. Der Eröffnungsabend findet im Sputnik Kino in Kreuzberg statt. Das Festivalprogramm wurde im vergangenem Jahr im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz gezeigt. Geboten wurden 12 Spiel- und Dokumentarfilme aus 16 verschiedenen Ländern, die bereits auf zahlreichen hochkarätigen Festivals auf der ganzen Welt gezeigt wurden.

Auf einen Blick

Was: Latin American Film Festival Berlin 2018
Wann: Termin noch nicht bekannt
Wo:Kino Babylon

Kino Babylon

Adresse
Rosa-Luxemburg-Straße 30
10178 Berlin

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
Tram
Berlinale Aufsteller
© dpa

Filmfestivals

Filmfestivals, Filmfestspiele und Filmtage in Berlin mit Infos für Filmliebhaber und Cineasten, Terminen, Kinos und Veranstaltungsorten. mehr

Aktualisierung: 18. Dezember 2018