Polizei: Keine Autokorsos nach deutschem Sieg

Polizei: Keine Autokorsos nach deutschem Sieg

Die Berliner Polizei hat Fußballfans vor Autokorsos nach einem möglichen Sieg der Nationalmannschaft bei der Fußball-WM gewarnt und Kontrollen angekündigt.

Polizeiauto

© dpa

Die Polizei rät von Autokorsos ab. Foto: Jens Wolf/Archiv

«Möglicherweise gewinnt die Mannschaft heute ein Fußballspiel», twitterte die Polizei am Mittwochnachmittag (27. Juni 2018). «Möglicherweise werden Einsatzkräfte heute auf den Korso-Routen im Einsatz sein. Ganz bestimmt freuen die sich auch, werden aber trotzdem einschreiten, das ist ihr Job.» Es bleibe dabei: «Die Straßenverkehrsordnung gilt, auch wenn Deutschland im Fußball gewinnt.»

Polizei macht sich zum "Spielverderber"

Die Polizei betonte, Fans in einem Autokorso, die sich und Fahnen aus dem Fenster hängen würden, würden ganz bestimmt «andere lärmbelästigen, den Straßenverkehr behindern, sich und andere gefährden». Der ganze Tweet stand unter dem Titel: «Spielverderber» und der Unterzeile: «Stellt euch vor, #GER gewinnt ...... und auf den Straßen bleibt es ruhig ...».
Fußball WM 2018 Pokal russland
© dpa

Fußball-WM 2018

Fanmeile, Public Viewing und Fanfeste in Berlin plus Spielpläne und mehr zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. Juni 2018