Lesbisch-Schwules Stadtfest

Lesbisch-Schwules Stadtfest

18. bis 19. Juli 2020

Zum 28. Mal veranstaltet der Regenbogenfonds e.V. Europas größtes Lesbisch-Schwules Stadtfest. Mehr als 350.000 Besucherinnen und Besucher werden auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern erwartet.

  • Lesbisch-Schwules Stadtfest© Brigitte Dummer
  • Lesbisch-Schwules Stadtfest© Brigitte Dummer
  • Lesbisch-schwules Stadtfest© dpa
An beiden Festtagen wird die Gegend rund um den Nollendorfplatz bis spät in die Nacht zur Partymeile. Es wird ein vielfältiges Programm auf fünf Hauptbühnen geben, in dessen Rahmen verschiedene deutsche und internationale Bands sämtlicher Genres auftreten. Außerdem findet zur Eröffnung des 28. Lesbisch-schwulen Stadtfestes 2020 in der Zwölf-Apostel-Kirche ein ökumenischer Gottesdienst statt.

Programm beim Lesbisch-Schwulen Stadtfest

Das Motto beim Lesbisch-schwulen Stadtfest 2019 lautete «Gleiche Rechte für Ungleiche - Weltweit!». Mit diesem Thema beschäftigten sich die sechs Stadtfestwelten, zu denen Filmwelt, Radiowelt, Sportwelt, Politikwelt, Positivenwelt und Wellness- und Gesundheitswelt gehören. Verschiedene Organisationen, Vereine und Künstler sorgten für ein buntes Programm.

Highlight: Promi-Talkshow «Das rote wilde Sofa» mit Kevin Kühnert

Besonderes Highlight ist die Promi-Talkshow «Das rote wilde Sofa», die bereits zum Klassiker avanciert ist. In letzten Jahr interviewte Gerhard Hoffmann unter anderem den Bundesvorsitzenden der Jusos, Kevin Kühnert. Außerdem mit dabei waren: Angelika Schöttler, Katrin Salloch, Roman Shamov, Anne Grießbach und Sebastian Stipp. Das Programm für 2020 wurde noch nicht veröffentlicht.

Das Fest der Liebe – Gleiche Rechte für Ungleiche

Das Lesbisch-Schwule Stadtfest bietet seinen Besuchern ein umfangreiches Angebot an Info- und Verkaufsständen, eine Vielzahl gastronomischer Szenebetriebe mit gemütlichen Biergärten, Cocktail- und Sektbars sowie einem abwechslungsreichen kulinarischen Angebot. Alle Interessierten sind eingeladen, gemeinsam zu feiern und sich gegen Diskriminierung und Rassismus zu positionieren - für ein gleichberechtigtes Neben- und Miteinander über die Community hinaus.

Auf einen Blick

Was: Lesbisch-Schwules Stadtfest 2020
Wann: 18. bis 19. Juli 2020
Wo: rund um den Nollendorfplatz
Öffnungszeiten: Samstag von 11 Uhr bis 24 Uhr und Sonntag von 11 Uhr bis 22 Uhr
Eintritt: frei

Lesbisch-schwules Stadtfest rund um den Nollendorfplatz

Adresse
Nollendorfplatz 5
10777 Berlin

Nahverkehr

U-Bahn
Bus

Fotostrecken

  • 24. Lesbisch-Schwules Stadtfest© dpa
    Lesbisch-schwules Stadtfest 2016
  • Lesbisch-schwules Stadtfest 2015© dpa
    Lesbisch-schwules Stadtfest 2015
  • Lesbisch-schwules Stadtfest 2013© www.enrico-verworner.de
    Lesbisch-schwules Stadtfest 2013
  • Lesbisch-schwules Stadtfest 2012© www.enrico-verworner.de
    Lesbisch-schwules Stadtfest 2012
  • Lesbisch-Schwules Stadtfest 2011© www.enrico-verworner.de
    Lesbisch-Schwules Stadtfest 2011
  • Lesbisch-Schwules Stadtfest© www.enrico-verworner.de
    Lesbisch-Schwules Stadtfest 2010
CSD Parade Berlin
© dpa

Christopher Street Day Parade

25. Juli 2020

Zum 42. Mal werden 2020 rund eine Million Menschen für die Rechte von Schwulen, Lesben, Transsexuellen und Transgendern, Inter- und Bisexuellen auf die Straße gehen. mehr

Regenbogenfahne
© dpa

Gay Berlin

Die Schwulen- und Lesben-Szene in Berlin ist riesig. Es gibt eine Vielzahl an Shops, Bars, Clubs, Kinos, Museen und Saunen. mehr

Aktualisierung: 1. August 2019