Lange Nacht der Museen

Lange Nacht der Museen

Abgesagt

Bei der Langen Nacht der Museen in Berlin öffnen viele Museen und Ausstellungsorte der Hauptstadt wieder des Nachts ihre Türen.

T-rex-Skelett im Naturkundemuseum

© dpa

Das Skelett des Tyrannosaurus Rex namens "Tristan Otto" ist bei der Langen Nacht der Museen im Naturkundemuseum zu sehen.

Seit 24. April greift die bundesweite Notbremse in Berlin: Kultur- wie Freizeiteinrichtungen müssen seit diesem Stichtag geschlossen bleiben. Galerien dürfen als Einzelhandelsgeschäfte unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien geöffnet bleiben. Besucher müssen einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen. Weitere Informationen »

Museen und Ausstellungsorte öffnen ihre Türen

Zur Langen Nacht der Museen öffnen eine Vielzahl an Berliner Museen und Ausstellungsorte ihre Türen und geben den Besuchern von 18 bis 2 Uhr nachts Gelegenheit, Ausstellungen, Sammlungen und Installationen in Augenschein zu nehmen sowie an Workshops, Expressführungen und Künstlergesprächen teilzunehmen. Im Jahr 2019 beteiligen sich 75 Museen an der langen Nacht.

Tickets und Programm der Langen Nacht der Museen

Auf dem offiziellen Programmflyer kann das komplette Programm für die Lange Nacht der Museen mit allen Routen der Shuttle-Busse eingesehen werden. Tickets sind in allen teilnehmenden Museen, der offiziellen Website, in den Berlin Tourist Infos und an den Automaten der S-Bahn und der BVG erhältlich.

75 Ausstellungshäuser mit rund 750 Veranstaltungen

Mit 75 Museen, von den klassischen Kulturtempeln auf der Museumsinsel bis zum Trabi Museum, vom privaten Samurai Art Museum bis zum Stasimuseum in der Normannenstraße, hat das nächtliche Event auch Jahr 2019 jedem etwas zu bieten: Weltberühmte Sammlungen, Berliner Originale, andere Kulturen, einzigartige Orte und geliebte Dinge sind zu entdecken. Hinter mancher sonst verschlossenen Tür werden Geheimnisse des Forschens und Sammelns offenbar. Jedes Museum heißt die Lange-Nacht-Flaneure auf unverwechselbare Art willkommen, kulinarische Überraschungen eingeschlossen. Berlin ist Vielfalt – auch und gerade in der Welt der Museen. Das unterstreicht die Lange Nacht wie kein anderes Ereignis.

Highlights für Kinder und Familien

  • Hör' mal, was da zwitschert: Von Vogelgezwitschen bis Donnergrollen – die Mighty-Wurlitzer-Theaterorgel des Musikinstrumenten-Museums kann alles. Jörg Joachim Riehle zieht zwischen 18 und 18:30 alle Register und verrät, wo solche Instrumente früher zu hören waren.
  • Bauhaus-Werkstatt: Wer auch mal Strippenzieher sein möchte und geometrische Flächen in Bewegung bringen will, ist im Temporary Bauhaus-Archiv genau richtig. Inspiriert vom Puppentheater des Bauhauses können kleine und große Kinder in der Zeit zwischen 17:30 und 22 Uhr eigene Marionetten aus Pappe bauen.
  • Auf der Pirsch - Fotografieren erwünscht!: Gemeinsam mit ihren Familien erkunden Kinder auf der Suche nach Tieren das Märkische Museum und halten alle tierischen Entdeckungen fotografisch fest (18 bis 18:30 und 19:30 bis 20). Jeder kann ein Foto von seinem Lieblingstier mit nach Hause nehmen.
Magicum Berlin
© Magicum Berlin

Magicum Berlin: Entdecken Sie die Welt der Magie!

Das MAGICUM - Berlin Magic Museum - ist das weltweit erste interaktive Museum der Magie und Mystik, eine Ausstellung mit wechselnden Themen und spannenden Highlights – Magie zum Anfassen und Träumen. mehr

Der Kulturverführer Berlin schreibt:

«Das ist die Loveparade der schönen Künste! 35.000 Besucher lockt die «Lange Nacht der Museen» an, die sich mit Shuttle-Bussen auf eine Tournee durch gut 60 Berliner Museen und Institutionen machen. Die Häuser putzen sich zu diesem Anlass freilich besonders heraus, bieten Beiprogramme und Kulinarisches zu den Ausstellungen. Einige Kritiker sehen diese als Event gepriesene Massenwanderung auch als Ausverkauf der schönen Künste, die auf dem Grabbeltisch des Kulturkonsums geopfert werden würden. Aber jedem Tierchen sein Pläsierchen, und vielleicht kommt ja so mancher Teilnehmer später zurück, um sich ohne den Trubel das eine oder andere Kunstwerk in Ruhe anzuschauen.»

Auf einen Blick

Was: Lange Nacht der Museen 2021
Wann: Abgesagt
Wann genau: 18 Uhr bis 2 Uhr
Programm: noch nicht auf Berlin.de verfügbar
Tickets: 18 Euro, ermäßigt 12 Euro

Fotostrecken

  • Lange Nacht der Museen 2019© dpa
    Lange Nacht der Museen 2019
  • Lange Nacht der Museen 2018© dpa
    Lange Nacht der Museen 2018
  • Lange Nacht der Museen© dpa
    Lange Nacht der Museen 2017
  • Lange Nacht der Museen 2016© dpa
    Lange Nacht der Museen 2016
  • Lange Nacht der Museen© dpa
    Lange Nacht der Museen 2015

Das könnte Sie auch interessieren

The Wall Museum East Side Gallery
© dpa

Internationaler Museumstag

16. Mai 2021

Seit 1992 wird der Internationale Museumstag von einem jährlich wechselnden Motto begleitet und steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Bundesrates. mehr

Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Die Museumsinsel
© dpa

Museumsführer Berlin

Über 175 Berliner Museen mit Adressen, Öffnungszeiten, Verkehrsverbindung und Infos zu aktuellen Ausstellungen. mehr

Matthew Lutz-Kinoy: Window to The Clouds (4)
© Thomas Bruns

Ausstellungen in Berlin

Zeitgenössische Kunst, Malerei, Grafik oder Skulptur: Eine Übersicht aufregender Ausstellungen in Berliner Museen und Galerien. mehr

Quelle: Berlin.de/Staatliche Museen zu Berlin/Kulturprojekte Berlin GmbH/Kulturverführer Berlin

| Aktualisierung: 22. Februar 2021