Sprüth Magers

Sprüth Magers

Die Galeristinnen Monika Sprüth und Philomene Magers haben ganz Arbeit geleistet. Sprüth Magers ist eine der Top-Adressen für zeitgenössische Kunst in Berlin.

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten umfangreiche Beschränkungen. Museen und Kultureinrichtungen dürfen ab 02. November bis zum Ablauf des 30. November nicht öffnen. Weitere Informationen »

In einem ehemaligen Tanzsaal in Berlin-Mitte hatte die Galerie 2008 ihren Flaggschiffraum eingerichtet. Dort debütierten Thomas Scheibitz und George Condo. In der Galerie in der Oranienburger Straße waren unter anderem Werke von Robert Elfgen, Thomas Demand, Kaari Upson, Lizzie Fitch, Anthony Mccal, Robert Irwin oder Jenny Holzer zu bestaunen.

Sprüth Magers

Aktualisierung: 27. September 2019