T. Rex im Naturkundemuseum: Tristan - Berlin zeigt Zähne

T. Rex im Naturkundemuseum: Tristan - Berlin zeigt Zähne

17. Dezember 2015 bis 17. Dezember 2018

Im Naturkundemuseum eines der weltweit am besten erhaltenen Exemplare eines Tyrannosaurus Rex zu sehen: Sein Name: Tristan Otto.

  • T-rex Tristan© Carola Radke - Museum für Naturkunde Berlin
  • T-rex Tristan© Carola Radke - Museum für Naturkunde Berlin
  • T-rex Tristan© Carola Radke - Museum für Naturkunde Berlin
  • T-rex Tristan© Carola Radke - Museum für Naturkunde Berlin
  • T-Rex im Museum für Naturkunde© dpa
    Der Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin, Johannes Vogel posierte am 13.07.2015 mit Teilen des Oberkiefers des Tyrannosaurus rex "Tristan Otto" im Naturkundemuseum in Berlin.
Das Skelett wurde 2012 in Montana in den USA gefunden und gilt unter den internationalen Experten als weltweit einmaliger Fund.

Originalobjekte und Medieninstallationen geben Einblick in die Forschung rund um den Tyrannosaurus rex

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Museums für Naturkunde Berlin und andere Kooperationspartner untersuchten das wertvolle Fossil über Jahre mit modernster Technik. Eine beeindruckende Präsentation des circa 66 Millionen Jahre alten, etwa 12 Meter langen Skelettes soll es ermöglichen, die Ergebnisse der Forscherteams nach und nach in die Berliner Ausstellung einfließen zu lassen. Die Schau zeigt Originalobjekte und Medieninstallationen bietet so dem Besucher einen Einblick in die Forschung rund um Tristan. Mit den Ergebnissen des Forschungsprogramms wird die Ausstellung über die kommenden Jahre wachsen und möchte die Besucher auf dieser Unternehmung mitnehmen.

Schädel von «Tristan Otto» misst 1,5 Meter

Ausstellungsleiter Uwe Moldrzyk sagte im Rahmen einer Präsentation einiger einzelne Schädelknochen des Sauriers im Juli 2015: "Es ist der vollständigste Schädel, der bisher auf der Welt bekannt ist". Der rund 1,5 Meter lange Kopf ist zu 98 Prozent erhalten, er muss in Berlin aber noch zusammengesetzt werden. Der Schädel war das erste nach Berlin transportierte Skelettteil von Tristan.

Ermöglicht wird die Ausstellung auch durch das Engagement der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung. Eigentümer des Skelettes ist der aus Dänemark stammenden Mäzen Niels Nielsen.

Auf einen Blick

Was: Tristan - Berlin zeigt Zähne
Wann: 17. Dezember 2015 bis 17. Dezember 2018
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9:30 bis 18 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an den Feiertagen von 10 bis 18 Uhr
Wo:Museum für Naturkunde
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

Tristan Otto im Naturkundemuseum

Adresse
Invalidenstr. 42
10115 Berlin

Aktualisierung: 29. September 2017