Zahl der Corona-Fälle steigt weiter: Inzidenz bei 674,7

Zahl der Corona-Fälle steigt weiter: Inzidenz bei 674,7

In Brandenburg bleibt die Zahl der Corona-Ansteckungen auch zum Wochenende weiter hoch. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 674,7 hat das Land nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Samstag weiter den vierthöchsten Wert bundesweit nach Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Am Vortag lag der Wert bei 663,6. Am Samstag vergangener Woche steckten sich 552,4 von 100.000 Menschen mit dem Virus an. Die Corona-Zahlen in Brandenburg liegen damit weiter deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt.

Corona-Schnelltests

© dpa

Corona-Schnelltests liegen in einem Testzentrum auf einem Tisch.

Innerhalb eines Tages kamen nach Angaben des Gesundheitsministeriums 2997 neue Fälle hinzu nach 3302 am Freitag, 11 Menschen starben im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Der Süden des Landes bleibt Schwerpunkt bei der Höhe der Corona-Inzidenzen. Im Landkreis Elbe-Elster liegt die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz bei 1592,7 - der vierthöchste Wert in einem Landkreis im Bundesvergleich. Es folgen der Kreis Spree-Neiße (1212,3) und der Kreis Dahme-Spreewald (1042). Fünf Landkreise und zwei kreisfreie Städte lagen am Samstag über einer Inzidenz von 750. Nach fünf Tagen über dieser Marke gibt die jeweilige Kommune Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr bekannt - das ist bereits in vier Kreisen der Fall.
Die Zahl der Infizierten und Erkrankten liegt bei geschätzt rund 38.200, in der Vorwoche waren es rund 25.600 Menschen, die sich infizierten oder erkrankten. Die Lage in den Krankenhäusern bleibt weiter äußerst angespannt. Aktuell werden 578 Personen mit einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt, davon befinden sich 135 auf Intensivstationen, hiervon müssen mit Stand Freitag 118 beatmet werden. Die landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,82. Das bedeutet, dass die Brandenburger Warnampel in diesem Bereich auf gelb steht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 27. November 2021 10:13 Uhr

Aktuelle Meldungen aus Berlin