Woidke: Bundes-Notbremse notwendig im Kampf gegen Corona

Woidke: Bundes-Notbremse notwendig im Kampf gegen Corona

Die Bundes-Notbremse ist nach Ansicht von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ein «wichtiger Schritt» im Kampf gegen die Corona-Pandemie. «Wir sind in einer entscheidenden Phase», sagte Woidke am Donnerstag in Potsdam. «Wir müssen weiter entschlossen und konsequent handeln und die Zahl der Infizierten und der schwer Erkrankten nachhaltig senken, um die dritte Welle zu brechen.»

Brandenburgs Ministerpräsident  Woidke

© dpa

Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, spricht während einer Pressekonferenz in Potsdam.

Brandenburg hat sich nach seinen Worten immer für einen bundeseinheitlichen Rahmen bei der Bekämpfung der Pandemie eingesetzt. Das Kabinett wird voraussichtlich am Freitag über die Brandenburger Corona-Verordnung entscheiden, die wegen der neuen Bundes-Notbremse geändert wird. Woidke hatte auf die Möglichkeit von Spielräumen für schärfere Beschränkungen gedrungen.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 22. April 2021 15:15 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg