40 Brandenburger Unternehmen auf digitaler Hannover-Messe

40 Brandenburger Unternehmen auf digitaler Hannover-Messe

Rund 40 märkische Industrieunternehmen sind in diesem Jahr auf der digitalen Hannover-Messe dabei. Die am Montag gestartete Messe sei das weltweit wichtigste Schaufenster für technologische Entwicklungen, betonte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). Kleine und mittlere Unternehmen könnten Netzwerke knüpfen und sich durch Kooperationen im internationalen Geschäft etablieren.

Hannover Messe 2021

© dpa

Kameras stehen in einem Studio für die Übertragung der digitalen Version der Hannover Messe.

Steinbach appellierte an die Firmen in Brandenburg, die Digitalisierung ihrer Produktions- und Verfahrensabläufe weiter deutlich voranzutreiben. Der Mittelstand müsse sich den Herausforderungen stellen. Die Corona-Pandemie habe die Digitalisierung der Arbeitswelt beschleunigt. Gleichzeitig sei die Anfälligkeit globaler Lieferketten zum Vorschein gekommen.
Bundesdruckerei_500x400px.jpg
© Bundesdruckerei GmbH

Werden Sie jetzt Antwortgeber!

Wir begeistern uns für digitale Daten und sichere Identitäten. Sie auch? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns im Team: bdr.de/karriere mehr

In Hannover dabei ist die Firma Relios, die sich unter anderem mit dem Recycling von Lithium-Ionen-Batterien beschäftigt. Die Aussteller Solarc und Uesa sind im Bereich Solarprodukte tätig.
Nach der im Januar in Kraft getretenen verbesserten Landesförderrichtlinie können Aussteller für ihren Auftritt auf digitalen Messen erstmals eine Förderung beantragen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 12. April 2021 15:41 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg