Weitere Corona-Infektion nach Fall in Neuruppiner Kita

Weitere Corona-Infektion nach Fall in Neuruppiner Kita

Die Zahl der Corona-Infektionen im Umfeld einer Kita in Neuruppin ist auf sieben gestiegen. Ein weiterer Fall sei hinzugekommen, teilte der Landkreis Ostprignitz-Ruppin am Dienstag mit. Inzwischen seien zwei Kinder und fünf Erwachsene mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert, fünf von ihnen seien weiblich und zwei männlich - der jüngste Patient sei zwei Jahre alt, der älteste 64 Jahre.

Wattestäbchen mit einem Abstrich für einen Corona-Test

© dpa

Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet.

Das Gesundheitsamt des Landkreises sorgte bisher für 298 Corona-Tests, seitdem die Infektion einer Mitarbeiterin am 1. Juli bekannt geworden war. Weitere Kontaktpersonen im Umfeld würden gesucht. Bis zum Montag wurden rund 100 Bescheide für eine 14-tägige häusliche Isolation ausgestellt - darunter waren alle 41 Kinder und ihre Betreuungspersonen sowie die Beschäftigten der Kita. Die Kindertagesstätte bleibt vorerst geschlossen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. Juli 2020 17:38 Uhr

Weitere Meldungen