Manuela Dörnenburg ist neue Landesgleichstellungsbeauftragte

Manuela Dörnenburg ist neue Landesgleichstellungsbeauftragte

Neue Brandenburger Gleichstellungsbeauftragte ist Manuela Dörnenburg. Die 55-Jährige hat am Dienstag offiziell ihr Amt angetreten. Seit 2017 war sie Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Landes und seit über zehn Jahren Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte der Stadt Falkensee. Sie wolle in ihrer neuen Funktion dazu beitragen, die Gleichstellung von Frauen und Männern im Land voranzubringen, betonte sie. Ein gleichberechtigtes Miteinander aller Geschlechter sei noch immer keine Selbstverständlichkeit in den Kommunen.

Ursula Nonnemacher spricht bei einer Pressekonferenz

© dpa

Ursula Nonnemacher, Sozialministerin von Brandenburg, spricht bei einer Pressekonferenz.

Gleichstellung sei eine Querschnittsaufgabe, die alle Lebensbereiche betreffe, sagte Sozialministerin Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Grüne). Veraltete Rollenbilder müssten endlich überwunden werden. «Gerade die Corona-Zeit verdeutlicht, wer in unserer Gesellschaft noch immer die Hauptlast bei unbezahlter Sorgearbeit trägt», sagte die Ministerin. Viele Frauen fühlten sich in tradierte Rollenmuster zurückgedrängt, müssten Beruf, Kinderbetreuung, Homeschooling und Hausarbeit im Alleingang stemmen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. Juni 2020 16:26 Uhr

Weitere Meldungen